Prof. dr. Offensichtlich titelt schlagzeilen

Umfrage zeigt:
Kaum noch Vertrauen in die Corona-Zahlen

[Archivversjon]

Ach, wirklich?! 🤭️

Achtung! Kwelle der dummfrage ist die bildzeitung, und das ist so ein unendlich niederträchtiges, affektaufkochendes fäjhknjuhs-organ, dass ich es sogar für möglich halte, dass sie sich die umfrage einfach ausdenken und sich das umfrageergebnis aus dem arsch ziehen. Aber am ergebnis überrascht mich eigentlich nur noch eines: dass weiterhin ein drittel der bevölkerung der BRD die täglich vermeldeten bullschitt-zahlen glaubt. Jornalist, du scheißloch, das zu ändern, das wäre deine verantwortung! Ach, für verantwortung wirst du nicht bezahlt? Das merkt man. Da bist du ganz wertneutral beflissen. Und karakterlich beschissen. Die folgen deines tuns sind dir scheißegal, du feind. So schade, dass diese pösen fäjhknjuhs nur in diesem neumodischen internetz bekämpft werden!

Ob das mit dem geringen „vertrauen“ in diese zahlen wohl daran liegt, dass sogar das robert-koch-beleidigungsinstitut immer fast völlig unverklausuliert dazu schreibt, dass diese zahlen schon seit wochen praktisch bedeutungslos sind, nicht das infekzjonsgeschehen widerspiegeln und nicht einmal mehr als grober anhaltspunkt geeignet sind? Ich weiß, das hält scheißjornalisten nicht davon ab, diese zahlen trotzdem jeden tag zu melden, als ob sie eine meldung wären, ja, sogar im bundesliga-tabellenmodus darüber zu „informieren“, ob sie sinken oder steigen, statt so einen bullschitt einfach zu lassen und eine schön ätzende glosse über solche zumutungen aus real existierenden bundesbehörden des datenverarbeitungszeitalters am rande des dritten laufenden scheißjahres einer pandemie zu schreiben. Schließlich werden scheißjornalisten ja auch nicht für die informazjon der leser bezahlt, sondern für die schaffung eines guten umfeldes für reklamevermarktung. Wenn dieses pressesterben, über das sie ständig jammern, doch nur ein bisschen schneller ginge!

Aber hej, hauptsache die demonstranten gegen diesen laufenden wahnsinn kriegen ihre bußgelder aufgebrummt! Und natürlich das wichtigste: die antihygjenischen BRD-zwangsschulen sind wieder geöffnet! Die zahlen sind ja schön niedrig… 🤮️

Während alle über inzidenzen reden

Höchstwert in Deutschland
13,4 Millionen Menschen leben in Armut

[Archivversjon]

Aber irgendwie stimmt doch etwas nicht in den zahlen, die hier von den faktenfummlern der scheißtagesschau vermeldet werden:

Rund vier Fünftel der Bevölkerung waren 2020 nicht von corona-bedingten Einkommensverluste betroffen, nämlich Rentnerinnen und Rentner, Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes

Aha, achtzig prozent der bevölkerung der BRD sind rentner, beamte oder angestellt im öffentlichen dienst? Und die restlichen zwanzig prozent sind dann entweder arbeitslose verfügungsmasse der so genannten „dschobbcenter“ oder machen für hungerlöhne die ganze scheißarbeit.

Merkt ihr selbst bei der aktuellen kamera des BRD-parteienstaatsfernsehens, hoffe ich mal. Das müssen eure ganz besonderen kwalitätsmaßstäbe sein… 😉

(Ja, rd. achtzig prozent des jornalistengeschmeißes sind matematische analfabeten, die schon vom dreisatz herausgefordert werden und alles darüber hinausgehende für eine magie halten, die sie mit baffem staunen erfüllt. Das habe ich immer und immer wieder persönlich erlebt. Und im textauswurf der jornalisten erlebt man das sowieso. Aber bei der tagesschau sind so krasse unstimmigkeiten wirklich selten, da scheint es noch ein lektorat zu geben, das die gröbsten fehler vor der veröffentlichung korrigiert.)

Nur nicht hektisch werden!

Deutschland Divi
Impfstatus der Intensivpatienten wird nun erfasst
Stand: 15.12.2021

[Achtung, springerpresse! Archivversjon]

Nur nicht zu hektisch werden beim erfassen von daten! Nicht, dass auf einmal im beginnenden zweiten jahr von scheißcorona mehr über das infekzjonsgeschehen bei geimpften rauskommt! 🤦‍♂️️

Ach, wird schon nicht hektisch. Das meldewesen ist ja fast im brieftaubenzeitalter, nur nicht so zuverlässig. Dann ist ja alles gut. Und wenn die zahlen nicht so gut zur p’litischen kommunikation passen sollten, ist auch schon vorgesorgt.

Bislang gibt es keine offizielle Angabe dazu, wann der Verband den neuen Datenbestand zum ersten Mal öffentlich mitteilen wird […] Eine Schwäche der Daten wird aber auch durch die anstehende Änderung nicht abgestellt. Im Divi-Intensivregister gelten nach wie vor alle Personen als intensivmedizinisch behandelte Covid-Fälle, die einen positiven Test aufweisen – unabhängig davon, ob sie wegen Corona aufgenommen oder nur zufällig getestet worden

Meine fresse!

Dummfrage des tages

Bei einer dummfrage, die gerade über die contentagentur DPA durch die träschmedien wandert, haben sich 68,9 prozent für die einführung einer corona-impfpflicht ausgesprochen. Bei einer impfkwote in bayern von gegenwärtig 69,7 prozent bedeutet das, dass sich so ziemlich jeder geimpfte durch seine eigene impfung allein nicht als hinreichend geschützt betrachtet und deshalb eine impfung aller menschen mit staatlichen zwangsmitteln befürwortet. Denn das sich immer noch ungeimpfte in nennenswerter anzahl für einen impfzwang aussprechen würden, ist eine absurde annahme.

Oder, um es noch einmal anders und hoffentlich deutlicher zu sagen: das ergebnis dieser umfrage dokumentiert den unglauben der geimpften an die wirkung der impfung. Euer jornalist wird euch sicher etwas völlig anderes erzählen… 😉️

„Omikron ist furchtbar, lasst euch impfen!“ des tages

RKI:
Alle bestätigten Omikron-Fälle in Deutschland geimpft

[Archivversjon]

Oh, scheint ja doch nicht so gut gegen omikron zu funkzjonieren, die impfung. Hat der onkel jornalist gesagt. Und der hat das Robert-Koch-beleidigungsinstitut zitiert. Das wird ja wohl stimmen. Ist ja nicht fratzenbuch oder telegram, sondern leistungsschutzrechtgeschützte BRD-kwantitätspresse….

Hier die tatsachen: im moment läuft hier noch viel mehr delta als omikron rum, und gegen delta wirkt die impfung. Wenigstens ein bisschen. Und das RKI redet hier über vier bestätigte fälle, das ist so eine winzige stichprobe, das sagt gar nichts über die wirksamkeit der impfung. (Wer mir das nicht glaubt, kann ja mal versuchen, das ergebnis einer wahl vorzusagen, indem er vier willkürlich ausgewählten leute auf der straße die sonntagsfrage stellt.) Hier versucht ein BRD-kwalitätsjornalist, seinen matematischen analfabetismus zum nazjonalen standard zu machen. Den nach scheiße stinkenden arschlöchern und feinden aus der scheißpresse ist es eigentlich scheißegal, was sie schreiben, hauptsache, die werbeplätze können vermarktet werden, denn die sind das eigentliche und einzige geschäft der scheißpresse. Also nicht so schnell von idjotenfängern einfangen lassen! Auf eine eventuelle gute nachricht zu omikron müssen wir noch ein bisschen warten.

Aber eines stimmt sicher, denn es stimmte schon vor corona und es würde auch weiterhin stimmen, wenn sich die pandemie in wohlgefallen auflöst: jornalisten sind stinkende arschlöcher und feinde. Denen ist es sogar egal, ob ihr mittelbar an fehlinformazjonen krepiert, so lange ihr scheißgeschäft läuft.

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke! Ihr könnt ja ein paar fratzenbuchdäumchen mit ins würmerloch nehmen.

PS: Grüße auch an den blauen boten, der prompt auf die manipulativ formuliere fäjhknjuhs reingefallen ist.

Die bunten läppchen werden wertloser

Erstmals seit mehr als 29 Jahren ist die deutsche Inflationsrate im November über die Marke von fünf Prozent gestiegen. Waren und Dienstleistungen kosteten 5,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in einer ersten Schätzung mitteilte

[Archivversjon]

Was das zahlenwerk vom sadistischen bummsamt und das symbolbild der scheißtagesschau vorsätzlich (also entgegen leicht zu erlangenem besseren wissen) verschweigen: einige grundnahrungsmittel der vielen verarmten in der BRD, zum beispiel die nudeln im unteren preissegment, sind in den vergangenen monaten sogar um dreißig prozent teurer geworden. Aber hej, es gibt ja drei øre mehr hartz IV!!1! Und raider heißt demnächst twix, und hartz IV demnächst bürgergeld.

Jornalist! Was genau an „exponenzjell“ verstehst du eigentlich nicht?!

RKI-Zahlen
Sechzehnter Höchstwert in Folge

[Archivversjon]

Als ich vor fast anderthalb jahren diese leider immer noch treffende satire angefertigt hatte, habe ich leider neben der p’litik die scheißjornalisten vergessen, die einfach nur den bullschitt aus der p’litik wiedergeben.

Die @tagesschau spielt mal wieder mit zahlen rum

Wie mag sich eine Gesamtinzidenz von 494,6 errechnen, wenn der höchste Wert in einer Altersgruppe bei 445,7 liegen soll?

Fast noch schöner auf dem hintergrund des p’litgeseiers der marke „die schulen sind kein treiber der pandemie“ finde ich ja die inzidenz in der altersklasse von 5 bis 14 jahren. Das heißt jetzt aber nicht, dass kwasibeamtete, mit einer kopfsteuer aufs wohnen finanzierte scheißjornalisten aus der staatsfrommen hirnfickhölle jetzt mal den p’litlügnern mit fakten kommen würden. Schulschließungen, das müsst ihr wissen und das ist alternativlos, müssen um jeden preis vermieden werden! Wäre ja sonst scheiße, denn in den letzten fast zwei jahren haben es die lacksäufer aus der kultusministerkonferenz verpennt, sich mal ein gangbares konzept für den schulunterricht unter pandemiebedingungen auszudenken.

Wer seine kinder lieb hat, hält sie im moment von den antihygjenischen BRD-zwangsschulen fern. Scheißp’ltikern aus der scheiß-BRD sind die kinder nämlich scheißegal. Die taugen nur für sonntagsreden, diese kinder. Und das hat man schon lange vor corona in der BRD gemerkt.

Auch das @heutejournal spielt mit zahlen rum

Was Kleber unterstützt von einem schlichten Säulendiagramm sagt, ist falsch

[Archivversjon]

Natürlich hat der mit kwasiwohnungssteuern finanzierte ZDF-kwalitätsjornalismus alles getan, um seinen kleinen zahlenlapsus nicht zu korrigieren:

Keine Reaktion des ZDF am darauffolgenden Tag, obwohl Römer nachlegt, nachfragt, nach eigenen Angaben „sowohl eine Programmbeschwerde eingereicht als auch an die Zuhörerredaktion geschrieben“ hat. In der Dienstagsausgabe gibt es keine Korrektur, auch auf der hauseigenen Seite für Richtigstellungen: nichts

Genau so kenne ich jornalisten. Denen fällt dann auch beim zeichnen des balkendiagrammes und beim verfassen des verlesetextes nicht auf, dass sie die letalität von scheißcorona auf einmal in den bereich der milljonstel gedrückt haben, was doch ziemlich weit von den offizjellen 0,8 % abweicht. Also: niemanden dort fällt das auf. Wie soll man das auch bemerken? Dafür müsste man ja das konzept einer zahl verstehen. Das ist ein abstraktes und kompliziertes konzept. Das versteht nicht jeder… 🤦‍♂️️

Es wird höchste zeit, dass „jornalist“ ein schimpfwort wird.

Ehemaliger fachverlag des tages

Heise: Ehemaliger Fachverlag

Heise so:

Eagle ist der erste Quantencomputer, der mehr als 100 Qubits aufweist und so mehr Zustände verkörpern kann, als es Atome in allen Menschen der Erde gibt

So ein commodore VC 20 aus dem jahr 1980 konnte in seinen 3583 unter BASIC verwendbaren bytes 2^(8*3583) verschiedene zustände annehmen, weil es so viele unterschiedliche bitkombinazjonen gibt, die in diesem speicher platz haben. Das sind…

$ echo "l(2)*(8*3583)/l(10)" | bc -l
8628.72379571235697954652
$ _

…noch ein paar größenordnungen mehr als 10^8600 mögliche zustände. Im universum gibt es aber nur rd. 10^80 atome.

Nur, um klar zu machen, wie sinnlos dieses nennen möglicher zustände und vergleichen mit einer anderen zahl ist. Dem praktikanten, der diesen satz geschrieben hat (oder wahrscheinlicher: aus einer missverstandenen englischen PResseerklärung IBMs übelsetzt hat), wünsche ich auch weiterhin alles gute auf seinem lebensweg.

Dass die stärken eines kwantenkompjuters in der kwasi gleichzeitigen abarbeitung seines zustandsraumes liegen, wusste der autor des fachtextes eines ehemaligen fachverlages offenbar nicht.

Kwalitätsjornalisten prozentrechnen…

Jornalisten erklären euch, wie das mit dem rechnen geht: während vier fünftel ein schlechter wert für die durchimpfung einer stadt sind, sind achtzig prozent in einer anderen stadt ein guter wert. 🤦‍♂️️

Und nebenan bei Fefe gehts noch ein bisschen weiter. Bitte keine tischkanten in gebissnähe!

Kennt ihr den schon?

Nach einer Hochrechnung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) sind im September 2021 in Deutschland 77 612 Menschen gestorben. Diese Zahl liegt 10 % über dem mittleren Wert (Median) der Jahre 2017 bis 2020 für diesen Monat (+7 247 Fälle)

Huj, das ist eine menge. Das liegt doch sicher an diesem corona, oder? Nein, es liegt nicht an diesem corona:

Ein Vergleich der gesamten Sterbefälle mit der Zahl der beim Robert Koch-Institut (RKI) gemeldeten COVID-19-Todesfälle nach Sterbedatum ist derzeit bis einschließlich der 37. Kalenderwoche 2021 (13. bis 19. September) möglich. In dieser Woche gab es laut RKI 375 COVID-19-Todesfälle. Das waren 77 Fälle mehr als in der Vorwoche. Die Zahlen steigen seit Anfang August an. Die erhöhte Gesamtsterblichkeit seit der 36. Kalenderwoche erklären sie jedoch nicht

Die frage, woran die leute gerade so gehäuft sterben, kann man zurzeit nur mit spekulazjonen beantworten. Wenn ich so ein impfgegner wäre, würde ich ja ganz spontan und ohne beleg sagen, dass das gesteigerte verrecken eine folge des impfprogrammes ist, aber ich bin kein impfgegner. Ich kann nur ganz spontan sagen, dass eine übersterblichkeit von zehn prozent nicht ignoriert werden kann und aufgeklärt werden muss.

Ein gewisser herr Reitschuster hat dann auch gleich mal auf der bundespressekonferenz nachgefragt, aber keine richtige antwort bekommen. Nein, ich verlinke den nicht gern, aber er hat halt dort die frage gestellt. Schade, dass diese frage niemand anders in dieser peinlichen jornalistischen speichelleckerstube stellt.

Ihr seid reich! Reich!

Hej, deutsche! Guckt mal unterm teppich nach! Oder in der schublade, die ihr seit einem jahr nicht aufgemacht habt. Irgendwo muss euer ganzer zaster doch rumliegen [archivversjon]:

Neues Rekordhoch
Geldvermögen der Deutschen steigt erneut

Seht ihr?! Wenn ihr kein geld habt, dann sind das fäjhknjuhs. Die tagesschau hats ja gesagt.

Nach Angaben der Deutschen Bundesbank stieg das Vermögen der Privathaushalte aus Bargeld, Wertpapieren, Bankeinlagen sowie Ansprüchen gegenüber Versicherungen im zweiten Quartal auf 7325 Milliarden Euro. Das seien 159 Milliarden Euro mehr als Ende März […] Wie die gewaltige Summe verteilt ist, geht aus den Bundesbank-Daten allerdings nicht hervor.

Natürlich nicht. Die kenntnis des medians und der standardabweichung könnte ja die leute politisieren, wenn sie trotz der mit zwangsmitteln durchgesetzten staatlichen schulverdummung noch ein bisschen was von statistik verstehen. Und glaubt mal nicht, dass diese daten nicht bekannt sind. Sie werden nur nicht veröffentlicht.

Und jetzt freut euch gefälligst mit einer extraporzjon dümmstmöglichen dummheitspatriotismus über euren reichtum als deutsche! Hurra!

BRD: schätzen statt wissen

Für die coronaimpfungen hat sich die BRD einen bürokratischen moloch ausgedacht, der seinesgleichen sucht. Vermutlich wurde ein mittelgroßer wald für das benötigte papier weggeholzt. Aber das man jeden scheiß genau dokumentiert, bedeutet noch lange nicht, dass man auch weiß, wie viele coronaimpfungen gegeben wurden [archivversjon], diese zahl — die übrigens zur begründung für p’litisches vorgehen am äußeren rand des grundgesetzbereiches herangezogen wird — diese zahl kann man doch einfach schätzen.

Und falls ihr die p’litisch gewünschte verwirrung habt: das robert-koch-institut ist eine bundesbehörde der BRD, die dem krankheitsministerjum untersteht. Robert Koch kann sich leider nicht mehr gegen diesen missbrauch seines namens wehren, und er hat nix mit dieser bundesbehörde und ihren machenschaften zu tun.

Aber hej, seit sie in scheißberlin sogar dazu übergegangen sind, die wahlergebnisse in einigen wahlbezirken zu schätzen [archivversjon], statt sie auszuzählen, wundert mich eh gar nix mehr.

Kennt ihr den schon?

Kein wunder, dass wir eine vierte welle der ungeimpften haben werden. Das geschieht einfach durch gesetzliche definizjon: wer geimpft wurde und symptome zeigt, gilt als ungeimpft. Also wird jeder erkrankte mit einer dada-definzjon zum ungeimpften gemacht und vermutlich auch statistisch so behandelt werden…

Mit blauernsten tagesschaumeldungen. Wartet mal ab, nach der wahl!

Und dass ungeimpfte keine lohnfortzahlung im falle einer angeordneten kwarantäne erhalten sollen, habt ihr hoffentlich alle mitgekriegt. Das wird richtig lustig, wenn die sporadischen impfdurchbrüche gesetzlich als „ungeimpft“ behandelt werden.

Mit blauernsten tagesschaumeldungen. Wartet mal ab, nach der wahl! Ich habe noch nie erlebt, dass eine BRD-regierung ein ermächtigungsausweitungsgesetz freiwillig zurückgezogen hätte.

Zahlenschwindel des tages

Die Unstatistik des Monats August ist die Meldung des Thinktanks Agora Energiewende, wonach Deutschland im Jahr 2021 vor dem höchsten Anstieg der Treibhausgasemissionen seit 1990 stehe […] Faktisch ist die Aussage zwar richtig. Die Hochrechnungen von Agora Energiewende legen nahe, dass die Treibhausgasemissionen im Jahr 2021 zwischen 20 und 73 Millionen Tonnen gegenüber den 739 Millionen Tonnen CO2-Äquivalenten im Jahr 2020 ansteigen werden. Dieser Anstieg muss jedoch vor dem Hintergrund des Lockdowns aufgrund der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr gesehen werden. Nur deshalb kam es 2020 zum stärksten Rückgang der Treibhausgasemissionen im Vergleich zum Vorjahr seit 1990. Insofern ist der diesjährige Anstieg der Treibhausgasemissionen im Vergleich zu 2020 im Zusammenhang gesehen wenig spektakulär. Eine ähnliche Entwicklung gab es bereits während der letzten Finanzmarktkrise: So wurde im Krisenjahr 2009 der bisher stärkste Rückgang der Treibhausgasemissionen beobachtet, gefolgt von dem bisher stärksten Anstieg der Emissionen im Jahr 2010

Auch weiterhin gilt: aufpassen und keinen bären aufbinden lassen, wenn scheißjornalisten mit irgendwelchen „objektiven“ zahlen eure psyche aufkochen wollen!