Rundfunkabgabenfinanzierter rufmord des tages

Arne Hoffmann wurde von ARD und ZDF als „nazi“ errufmordet.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der wohnungssteuer zur finanzierung des BRD-parteienstaatsfunks! Und immer schön dran glauben, dass die ganzen fäjhknjuhs und der ganze häjhtspietsch nur aus dem pösen, pösen internetz kommen! Der onkel jornalist hats ja gesagt, und der ist so adrett gekleidet und hat so eine schicke krawatte um den hals… 🤮

Das ZDF fickt die gehirne

Ich glaube, sowas gab es nicht mal in der DDR bei Aktuelle Kamera oder Schwarzem Kanal, oder? Da muss man zu Orwell, um die Vorlage zu finden

Kann nicht mal jemand etwas gegen die ganzen fäjhknjuhs von kwasibeamteten jornalisten machen? Ach, das ist gar nicht gewünscht, ich verstehe…

Immer schön weiter den „rundfunkbeitrag“ zahlen! Ist eine demokratieabgabe. Im doppelten sinn des wortes…

Genderneusprechhirnfick des tages

Wisst ihr noch, früher, als die sprecher beim parteienstaatsfernsehen der BRD hochdeutsch ohne dialektale einfärbung sprechen können mussten (und das auch meist sehr gut hinbekommen haben)? Und als eingeblendete texttafeln dem dudenstandard der rechtschreibung entsprochen haben? Das waren zeiten! Heute sind die maßstäbe allerdings andere. Bei ARD und ZDF gibts jetzt gender-neuschreib und auch gender-neusprech mit lustigen stimmritzenverschlusslauten dort, wo asteriske, unterstriche oder doppelpunkte im texte stehen, als ob ein ungeübter kartoffeldeutscher versuchte, einen dänischen stød auszusprechen. Und um allen verschwörungsteorien von vornherein den wind aus den segeln zu nehmen, hat das niemand angeordnet und gibt es keinerlei beschluss dazu [archivversjon]:

Fazit: Die Sache mit dem Gendersternchen bei ARD und ZDF muss so etwas wie göttliche Eingebung gewesen sein. Aus gemeinsamer Überzeugung, aber ohne offizielle Entscheidung habe man irgendwann und irgendwie damit angefangen. Sowohl bei Anne Will als auch beim ZDF konnte oder wollte zumindest niemand konkreter Auskunft darüber geben, wie es das umstrittene Sternchen sonst in die Münder zweier Top-Moderatoren geschafft hat

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der umerziehungsabgabe. Und natürlich beim angucken dieser gossen-labersendungen, in denen gespräch niemals erwünscht ist, sondern immer nur aufgekochte psyche.

BRD-parteienstaatsfernsehjornalismus des tages

Vielleicht hat Gack den Betroffenen aber auch zu viel von seiner Stimme gegeben. Nach Recherchen von Correctiv und journalist stimmen in mehreren seiner Berichte die ausgestrahlten Zitate der arabischen Gesprächspartner nicht mit der Übersetzung durch Gack überein. Teilweise sollen die Aussagen an anderer Stelle im Gespräch gefallen sein. In einem Fall musste das ZDF einräumen, dass einem Gesprächspartner ein Zitat zugeordnet wurde, das nicht von ihm ist

Auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an die sorgfältige und voll objektive jornalistische arbeit, die himmelweit über den ganzen fäjhknjuhs und der ganzen propaganda steht! Claas Relotius ist überall!

Merz, du Friedrich!

Ich kann ja verstehen, dass du dir deine eigene vergorene scheiße in irgendwelchen interwjuhs beim BRD-parteienstaatsfernsehen irgendwie schönlabern willst, und ich kann sogar verstehen, dass du so akut behandlungsbedürftige realitätsverluste hast, dass du allen ernstes daran glaubst, dass dir dabei jemand zuhört und dir glaubt, aber ich muss dir dennoch widersprechen: es ist nicht das „grottenschlechte erscheinungsbild“ der gegenwärtigen BRD-scheißregierung, das ein problem ist, sondern es ist der durch und durch korrupte geistig-moralisch-intellektuelle abschaum, der in allen parteien nach oben gespült wurde, der ein problem ist. Du zum beispiel, Merz, du Friedrich! Ja, genau du verkommenes stück menschen- und intelligenzverachtung, du Merz, du Friedrich! Du bist teil des problems. Da hilft es auch nix mehr, wenn du dich bei staatsfrommen jornalismusbeamten zum erhöhten spott auf die zustände als möchtegernkanzler in szene setzt. Ganz im gegenteil, der kotzkübel wird nur noch voller. 🤮

Die scheiß-SPD ist der scheiß-CDU auf dem weg in die bedeutungslosigkeit nur vorausgegangen. Die „gesellschaftliche mitte“ hat längst gemerkt, dass das gelaber von der „p’litischen mitte“ nix als lüge, lüge und lüge ist. Geh verrecken, du Merz, du! Die mehr als ein drittel der hartz-IV-gefolterten (und mehr als ein prozent der bevölkerung der BRD) haben wenigstens eine kleine freude, wenn du endlich erfreulich tot bist. ⚰️

Es ist leider nur eine ganz kleine freude, wenn in der CDUCSPDUAFDPLINKGRÜNETC weiterhin nix anderes als menschen- und intelligenzverachtender abschaum in form korrupter karrjeristen nach oben gespült wird.

Da wäxt zusammen, was zusammen gehört

Jan Böhmermann, humorbeamter und satirikerersatzstoffsurrogat mit ZDF-hintergrund, ist in die scheiß-SPD eingetreten [archivversjon]. Ich wünsche dem genossen Jan viel spaß in der partei von hartz IV, lohndrückerei, entrentung und massenverarmung, in der er sicherlich viele sympatische genossen kennenlernen wird, die genau so fern von den nöten der menschen in der BRD sind wie er selbst. 🤣

(Ich hätte nicht gedacht, dass der idjot mich noch mal zum lachen bringt.)

Stirb, scheißfernsehen, stirb!

Erstmals liegt bei den 14- bis 29-Jährigen der Bewegtbild-Konsum im Internet klar vor dem im Fernsehen

Die generazjon, der man so einen scheißdreck wie „sendezeiten“ und das müllprogramm von ARD bis RTL noch andrehen kann, geht langsam ins grab. Das heißt aber nicht, dass der so genannte „rundfunkbeitrag“, diese kwasikopfsteuer aufs wohnen, irgendwie abgeschafft oder auch nur sinken würde… dafür sind viel zu viele p’litische günstlinge und speichellecker in den aufgedunsenen wasserköpfen der rundfunkinstizjonen der BRD untergebracht. Aber das extrem teuer produzierte programm ist so scheiße und gerontokratisch unausgewogen, dass fühlende menschen mit unterhaltungsbedürfnis über diese zumutung des staatsraubs hinaus lieber noch ein paar øre pro monat mehr ausgeben — zum einen teil für den (in der BRD im internazjonalen vergleich schon extrem teuren) internetzzugang, zum andern teil fürs (ebenfalls nicht gerade preiswerte) striehming… 💸

Zitat des tages

Es bleibt für mich befremdend, mit welcher Leichtfertigkeit Journalisten früher als tadellos geltender Institutionen von der FAZ bis zum ZDF am eigenen Ast ihrer Glaubwürdigkeit sägen. Die Folge liegt doch auf der Hand: Sobald es darum geht, echte Problembereiche sachlich darzustellen, vom Klimawandel bis zum Rechtsextremismus, glauben diesen Journalisten immer weniger Menschen, weil sie befürchten müssen, dass es sich um massiv manipulierte Darstellungen handelt. Dieselben Leitmedien, die immer wieder vor Populismus warnen, bedienen sich inzwischen ungehemmt populistischer Methoden. Das Misstrauen gegen diese Leitmedien ist deshalb gerade bei Gebildeten stark gewachsen […] Was Günther Wallraff vor über vierzig Jahren mit Blick auf die „Bild“-Zeitung anprangerte, gilt heute für einen Großteil unserer Leitmedien insgesamt

Arne Hoffmann

Von klein auf muss man anfangen

Das fernsehen der DDR… ähm… der BRD, das ZDF, indoktrin… ähm… macht „nachrichten für kinder“ und erklärt ihnen dabei ausführlich und in schönsten worten, wie toll der kommunismus war und ist. Die wären auch in nordkorea was geworden! Aber hier kriegen sie viel mehr geld aus der kwasisteuer fürs wohnen, dem so genannten „rundfunkbeitrag“, und das geld hat auch viel mehr kaufkraft, und deshalb sind sie halt lieber hier… 😦

Ja, ich weiß, was ich da verlinkt habe. Gebt mir tiernamen und nennt mich nazi!

Kennt ihr den schon?

Bei der rechtspopulistischen NSSPD¹ sagen die kwalitätsdemonkraken und parlament-arier jetzt schon die wahrheit vor der wahl, schön öffentlich im zweiten deutschen fiasko, während der zensor seine pinkelpause macht:

Ich finde es nicht richtig, dass man immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss

Ja, wer so denkt, ist in der hartz-IV-, massenverarmungs-, lohndrückerei-, zwangsarbeits-, entrechtungs-, verbrecherschutz- und rentenabschaffungspartei SPD genau richtig! Aber dass man das offen ausspricht, das ist neu.

Und ja, ich weiß, was ich da verlinke.

¹NSSPD: nach-Schröder-SPD

Neusprech des tages

Ich habe eben gerade im vorübergehen mit einem halben ohr gehört, dass im ZDF die CO2-steuer jetzt als „klimaprämje“ bezeichnet wird. Klingt ja fast schon wie prämjensparen. Genau, wie „solidaritätszuschlag“ sich anhört, als bekäme man etwas.

Ob das jetzt die neue sprachregelung in presse und glotze wird, werden wir ja sehen. Wenn scheißp’litiker davon sprechen, dass sie ihre scheißp’litik besser kommunizieren müssten, dann meinen die ja immer damit, dass sie eine PR-agentur für das ersinnen neuer hirnficks bezahlen wollen. Damit die menschen schön die fresse halten (und die grünen sogar jubeln), wenn eine weitere vorsätzlich anti-sozjale steuer von einem verlogenen pack eingeführt wird, dem das CO2 im grunde scheißegal ist.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal wieder unter pseudonym eine seiner fänomenalen studien gemacht, und das ergebnis ist mal wieder so unerwartet, es erschüttert beim lesen bis ins mark:

Von Armut betroffene Schüler sind eher von Ausgrenzung und Gewalt betroffen – das geht aus einer Studie hervor. Es bestehe dringend Handlungsbedarf, sagt Autorin Andresen im ZDF

[Archivversjon]

Niemand hätte das jemals für möglich gehalten!!1!!!!1!

Gruß auch an die sich stets kinderfreundlich gebenden und pädagogisch höchst beflissenen hartz-IV-scheißgrünen, die mit ihrem urgrünen fördern-und-fordern-gewaltprojekt massive kinderarmut in der BRD verursacht haben!

Fäjhknjuhs des tages

Der Moderator Claus Kleber hat im „heute journal“ ohne Vorwarnung einen fiktiven Krieg zwischen der NATO und Russland verkündet

Gut, dass es diese fäjhknjuhs, diesen häjhtspietsch und diese manipulative propaganda nur in diesem internetz gibt und nicht bei jornalisten! Tötet das internetz!!!elf!!!!1!

Nicht der postilljon

Kann man sich wieder gar nicht selbst ausdenken, sowas [Archivversjon]:

Goldene Kamera für Greta Thunberg! Die Funke Mediengruppe hat die Umwelt-Aktivistin am Samstagabend für ihr Engagement ausgezeichnet. Sponsor der Veranstaltung: der Abgaskonzern VW – der auch gleich ein Mini-SUV an eine Schauspielerin verschenkte, live übertragen im ZDF

Auch weiterhin viel spaß mit dem ganzen massenmedial und p’litsch zum gebrüll verstärkten klimagefasel in einer gesellschaft, die fest dazu entschlossen ist, alles brennbare auf diesem planeten auch anzuzünden, damit es lichterloh brenne! Ihr könnt bestimmt bald alle ablasszettel kau… ähm… sondersteuern zahlen. Damit das gewissen wieder stimmt. Und richtig das gaspedal durchtreten; oh, was für geile autos aus einer organisierten kriminalität, die in der bananenrepublik täuschland keinerlei strafverfolgung zu befürchten hat. 💩

Aber hej, diese wunderschöne bananenRD-kommerzkulturinszenierung mit angeflanschter schleichwerbung für die organisierte kriminalität der bananenRD-autoindustrie im zweiten bananenRD-fernsehen war eh nicht so der bringer:

2,36 Mio. Menschen interessierten sich am Samstagabend also für die Goldene Kamera im ZDF. Der Marktanteil lag bei schwachen 8,9%. Eindeutig zu wenig für eine solch aufwändige Gala. Allein im Vergleich zum Vorjahr gingen damit 780.000 Zuschauer verloren, rund ein Viertel der damaligen 3,14 Mio

Tja, wer will sich denn die industriell hergestellte glotzscheiße mit ZDF-kwalitätssiegel auch noch in seiner beschränkten lebenszeit angucken?! Da wäre ja ein testbild interessanter. Auch viel spaß beim bezahlen der rundfunkgebühr (die als kwasisteuer aufs wohnen erhoben wird)!