Eure rundfunkabgabe bei der arbeit!

ARD und ZDF haben sich über die EBU die medialen Verwertungsrechte an den Olympischen Sommer- und Winterspielen im Zeitraum 2026 bis 2032 gesichert […] Hierdurch ist die freie Ausstrahlung der Spiele über das Netzwerk der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der EBU garantiert. Jedes EBU-Mitglied wird mehr als 200 Stunden über die Olympischen Sommerspiele und mindestens 100 Stunden über die Olympischen Winterspiele im TV berichten

[Archivversjon]

Der preis dafür wurde von der tagesschau-redakzjon dann lieber nicht genannt. Aber hej, diese veranstaltung des nach der FIFA zweitkorruptesten internazjonalien spochtverbandes ist so toll, spocht und vielfalt, dafür kann man auch mal wieder die rundfunkabgabe erhöhen! Ist ja nur geld.

Geldmeisterschaft des tages

Ja, und warum rege ich mich auf? Weil das, was ARD und ZDF hier abliefern so grundverlogen ist. Allerspätestens seit dem 2017 an die Öffentlichkeit gekommenen „Garcia-Bericht“ zu Korruption bei der FIFA wissen wir, dass die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 durch Korruption in die arabische Wüste kam. Trotzdem haben die beiden Sender 214 Millionen Dollar – ein Schweinegeld – dafür bezahlt, um dem korrupten Weltfußballverband FIFA die Übertragungsrechte abzukaufen. Um damit ein Schweinegeld durch Werbeeinnahmen zu generieren

Huj, 214 megadollar für brüllball an die arme, notleidende maFIFA gegeben! Da ist die rundfunkabgabe — deren propagadawort „demokratieabgabe“ einen erfreulich-zynischen doppelsinn hat — mal wieder so richtig bei der arbeit!

Coronaimpfung des tages

Prof. dr. Kallelaut hat als mitmacher der gegenwärtigen bummsregierung eingeräumt, dass die coronaimpfung nicht wirkt:

Der Protest gegen die Impfpflicht war es nicht, so Lauterbach gegenüber dem ZDF, sondern „eine rein epidemiologische Überlegung“: „Weil eben die Impfung nicht mehr schütze“, zitiert ihn der Sender, und dass dies „wahrscheinlich auch für die BQ1.1-Variante“ gelte

Unvergessen, wie es noch vor einem jahr aussah, als auch schon eine impfplörre verimpft wurde, die teilweise erhebliche nebenwirkungen und vielleicht — das wurde immer wieder verkündet — einen einfluss auf die krankheitsschwere hatte, aber epidemologisch auch nix gerbracht hat, weil geimpfte weiterhin infekzjös blieben. Schön, dass wenigstens mal im nachhinnein verkallelautbart wird, dass es sich da um reine staatswillkür-bestupsung durch gesellschaftliche ausgrenzung ohne epidemologischen grund handelte. Jetzt ist das ZDF irritiert und findet die begründung „merkwürdig“. Aber keine sorge, das BRD-parteienstaatsfernsehen ZDF wird das alles bald schon wieder vergessen machen. Das ist ja seine aufgabe. Und neuere neuigkeiten gibts jeden tag.

Gut, dass die DFB-auswahl nur noch zwei spiele bestreiten wird.

Rundfunkabgabenfinanzierte untenhaltung des tages

Die Sendung wirkte auf mich so wie eine Liveübertragung aus dem Altersheim

Endlich begreift mal jemand, was die zielgruppe des BRD-parteienstaatsfunks ist: leute, die keine zukunft mehr vor sich haben und ihre traurige gegenwart ein bisschen vergessen wollen, aber nicht an richtige drogen kommen. Die sollen dann ja auch die BRD-parteien von scheiß-AFDP über CSPDU bis zu den scheißgrünen wählen.

Prof. dr. Offensichtlich

⚠️ Inhaltswarnung: vorsätzliche volxverdummung durch das ZDF. ⚠️

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal wieder einen dschobb für das ZDF gemacht und dabei voll investigativ rausgekriegt, dass in der packung gar nix von „bioland“ drin ist, wenn auf der packung gar nicht „bioland“ draufsteht [der link geht zu guhgells juhtjuhbb, weil der öffentlich-schreckliche schundfunk der BRD auf irgendwelche datenschutzbedürfnisse von menschen scheißt, über invidious gibts das video aber auch ohne erich-mielke-gedenkscripten und zum daunlohd]. Was für eine meisterleistung! Was für ein kleiner hüpfer für einen jornalisten, und was für ein großer sprung für die bildung der so genannten „verbraucher“. Morgen kriegt prof. dr. Offensichtlich bestimmt auch noch raus, dass etwas ähnliches für „katjes“, „mövenpick“, „nestlé“ und „monsanto“ gilt: wo es nicht draufsteht, ist halt zeug von anderen unternehmen drin. 🤦‍♂️️

Ja, das ist der hauptsächliche inhalt dieser elfeinhalb minuten ZDF-staunfernsehen der marke „teletubbies für erwaxene“, für die eure rundfunkabgabe mal wieder so richtig voll bei der arbeit war. Die frage, inwiefern eine sendung, die ständig irgendwelche diffusen vorzüge von „bioland“ erwähnt, ohne dabei auch nur die frage zu streifen, worin eigentlich neben dem deutlich höherem preisniewoh und dem damit verbundenen bio-ablasshandel die vorzüge von „bioland“ für käufer der produkte bestehen, eine von „bioland“ heimlich bezahlte schleichreklame sein könnte, wird leider niemals beantwortet werden. Weil es in der kernkorrupten BRD nun einmal keine korrupzjonsbekämpfung gibt. Schon gar nicht im bis zum platzen mit geld vollgepumpten BRD-parteienstaatsfunk.

Davon, dass es bei „bioland“ nur regjonale produkte gibt, es aber minutenlang um bananen geht, will ich gar nicht erst anfangen. Wer als grünenwähler glaubt, dass bananen ein irgendwo in der BRD regjonal geerntetes obst seien, sollte öfter mal beim töff-töff-autofahren mit seinem scheiß-SUV durch die gaue unsres schönen landes aus dem fenster statt auf sein scheißhändi schauen! Wenn hier alles nach banane schmeckt, liegt das nicht an der deutschen obstprodukzjon. Aber sehr wohl auch an der bis zum offenen armenhass antisozjalen scheißpartei, die er wählt und die alles in eine propaganda-hirnfickscheiße verwandelt, womit sie in berührung kommt. 🍌️

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasi-kopfsteuer auf das bewohnen einer wohnung, mit der dieser ganze öffentlich-schreckliche scheißfunk finanziert wird. Müsst ihr zahlen! Gibt sonst knast! Ist halt eine demokratieabgabe. Denn diese „demokratie“ genannte parteienoligarchie in der BRD funkzjoniert nur so lange, wie die leute möglichst dumm sind und bleiben.

Eure „rundfunkabgabe“ bei der arbeit

Mit sechsstelligen Summen pro Jahr sichern einige öffentlich-rechtliche Sender ihre Intendanten und Direktoren für den Fall ab, dass deren Verträge noch vor Eintritt ins Rentenalter nicht verlängert werden. In manchen Fällen gilt das lebenslang. Manche bekommen die Versorgung schon vor dem Renteneintrittsalter, einige sogar nach nur einem Arbeitstag als Direktor

[Archivversjon]

Kleiner hinweis für alle, die keinen taschenrechner zur hand haben und deshalb die unverschämtheit und feudalistische dreistigkeit dieser selbstbedienung nicht sofort kapieren: die niedrigste sexstellige summe im jahr entspricht übrigens bezügen von rd. 8.300 øre im monat. So einen rentenanspruch kann man mit härtester und sogar recht gut bezahlter arbeit nicht hinbekommen. Schon gar nicht als frührentner. Da wird den letztlich von der BRD-parteienoligarchie eingesetzten obermotzen des korrupten BRD-parteienstaatsfunks so ein richtig angenehmes bedingungsloses grundeinkommen in den arsch gepustet. Bezahlt ja jemand anders. Bezahlen ja diese ganzen leute, die eine abgabe dafür bezahlen, dass sie eine wohnung bewohnen. Müsst ihr bezahlen! Kriegt ihr „demokratie“ für. Also diese so genannte „demokratie“ der BRD-parteienoligarchie…

Die rundfunkabgabe bei der arbeit

Wie viel juhtjuhbb-kanäle betreiben eigentlich ARD und ZDF? Es sind 508 [der link geht zu guhgells juhtjuhbb, bei invidious ist das video verfügbar, ohne dass es mit überwachungswanzen vergällt ist]. Über 225.000 clipps. Natürlich fast alles mit reklame monetarisiert, weil die einnahmen mit fernsehreklame und schundfunkabgabe für diese monströsen anstalten nicht ausreichen.

Batsch, der sitzt!

Es gibt Menschen, die dem ZDF Magazin Royale von Jan Böhmermann das Prädikate „Journalismus“ geben würden. Das halte ich persönlich für genauso korrekt, wie die „Bild“ als Journalismus anzusehen

[Archivversjon]

Aber herr Knüwer, sie haben doch sicherlich schon einmal andere produkzjonen des ZDF gesehen. Die sind alle fragwürdig bis grottig; die sind auch alle tendenzjell manipulativ und man kann während des zuschauens geradezu spüren, wie man verdummt wird. Von den heute-nachrichten will ich gar nicht erst anfangen, da wird man ja schon gleich nach dem guten abend mit dem spocht begrüßt, für den man die ganzen nachgerichteten meldungen ertragen soll. Und immer, wenn ich mich zufällig mit etwas auskenne, stelle ich fest, dass das ZDF überhaupt nicht rescherschiert. Die gucken nicht einmal in die wicked pedia. Von daher: nach ZDF-maßstäben ist das bester ZDF-jornalismus, in der tat. Es ist auch genau so erträglich wie der ganze ZDF-jornalismus. Ich kann mir den Böhmermann mit seinem geistig-körperlichen gehampel jedenfalls nicht lange anhören. Damit verglichen wirkt ja so mancher influenza auf juhtjuhbb richtig seriös.

Mit Jan Böhmermann und dem ZDF ist zusammengewaxen, was zusammen gehört. Schade, dass das ZDF damit keine gewinne erwirtschaften muss…

Der BRD-parteienstaatsfunk erklärt: vielfalt und schangsen

Dass sowohl das Erste als auch das Zweite in einer stundenlangen Livestrecke am Montag aus Großbritannien übertragen haben, sei zwischen den beiden öffentlich-rechtlichen Sendersystemen schon „vor zehn Jahren ausgemacht“ worden, sagte ZDF-Chefredakteur Peter Frey der Deutschen Presse-Agentur […] Frey weiter: „Auch bei einem solchen Anlass gibt es unterschiedliche journalistische und formale Annäherungen. Bei den langen Sendestrecken liegt mal der eine, mal der andere vorne. Ich schließe daraus: Das Publikum schätzt Vielfalt und die Chance, sich für das Programm zu entscheiden, bei dem man sich am meisten zu Hause fühlt.“

[Archivversjon]

Bitte, liebe BRD-parteienstaatsfernsehsender, erhöht doch die vielfalt und die schangsen doch einfach täglich, ohne dass eigens so eine krönchentragende trockenpflaume dafür abnippeln muss! Sendet einfach wieder testbild. Am besten den ganzen tag lang. Auf allen euren scheißkanälen gleichzeitig. Und bitte mit 440-hertz-pegelton, falls ich mal wieder keine stimmgabel greifbar habe, dann hat euer scheißprogramm sogar mal einen praktischen nutzen. Das ist doch gleich…

Testbild

…viel angenehmer als das gelaber in euren polit-gesprächszurschaustellungen und die dort immer wieder präsentierten, fanatisch armenhassenden hackfressen aus p’litik und presse korruptistans. Oder endlose berichte von den spochtveranstaltungen der korruptesten spochtverbände der welt. Und das beste daran: wenn eine farbe fehlt, sieht man sofort, dass etwas kaputt ist. Nur braun kommt nicht drin vor.

Blauschopf des tages

Kennt ihr „funk“? Oder seid ihr da zu alt für (so wie ich). Das ist ARD und ZDF für die, die eher nicht so von der täglichen propaganda in der rentnerbespaßung des BRD-parteienstaatsfunks auf ARD und ZDF erreicht werden, also für menschen, die noch eine zukunft vor sich haben und doch jetzt auch ganz dringend trivialisiert, manipuliert und verdummt werden müssen. Die produzieren diesen kwalitätsjornalistischen „content“ mit der BRD-kwasisteuer auf das bewohnen einer wohnung — die so genannte „rundfunkabgabe“ — im technischen sinne sehr hochwertig und verklappen das ergebnis nicht etwa auf die mit dem rundfunkabgabendiebstahl bereits vollständig finanzierten webseits von ARD und ZDF, sondern auf die webseits der privatsfärehasser und datensammelkraken juhtjuhbb, fratzenbuch, zwitscherchen, finster-gram, ticktock, spottifein und schnappstschätt. Ein anderer mitgestalter juhtjuhbbs, so ein blauschopf namens Rezo, erzählt mal eben in einem halben stündchen auf juhtjuhbb aus eigener erfahrung, wie bei „funk“ „rescherschiert“ und gearbeitet wird. Er hat es zwar nicht „zerstörung“ genannt, aber das tut der sache keinen schaden.

So so, „offen und ehrlich“ nennt sich das geschmeiß von jugendbestupsern! Wenn der feind klar ist, hat der tag struktur, und wenn man vorher weiß, was man „erzählen“ will, ist auch die „reschersche“ viel einfacher. Und damit der passende eindruck aufkommt, wird halt auch mal ein bisschen gelogen. Und der rest ist inszenierung. Ganz normaler ARD-ZDF-hirnfick eben.

Wir müssen daran arbeiten, dass „jornalist“ ein schimpfwort wird.

Lebensmittelpreissteigerungsursache des tages

Habt ihr auch alle mitgekriegt, dass das fresschen gerade nur so teuer geworden ist, weil die ukraine im krieg ist und kein getreide liefern kann — eine behauptung, die unwidersprochen auch behauptet wird, wo die ernte des letzten oder vorletzten jahres verarbeitet wurde, zum beispiel bei nudeln. Das muss ja ganz schrecklich sein, dieser exporteinbruch der ukraine, vor allem beim weizen:

Bildschirmfoto ZDFtext, seite 146, stand 2. juli 2022, 9:38 uhr -- ZDFtext -- heute -- Nachrichten -- Ukraine im Wirtschaftsjahr 21/22: Trotz Krieg mehr Getreideexport -- Trotz des russischen Angriffskriegs hat die Ukraine in dem Ende Juni ausgelaufenen Wirtschaftsjahr 2021/22 acht Prozent mehr Getreide und Hülsenfrüchte exportiert als im Jahr davor. -- Nach 44,7 Millionen Tonnen (2020/21) seien 48,5 Millionen Tonnen ausgeführt worden, teilte das Agrarministerium in Kiew mit. Im Kriegsmonat Juni lag die Ausfuhr wegen des ausgefallen See-Exports jedoch mit 1,4 Millionen Tonnen 44 Prozent unter dem Vorjahreswert. Die Weizenausfuhr lag mit 18,7 Milliarden Tonnen mehr als 12 Prozent darüber.

via @voicedialogue@wk3.org

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß dabei, sich von propagandaheinis ins gehirn ficken zu lassen und zu glauben, Wladimir Putin, dieser teufel in menschengestalt, mache das leben teuer. Die mineralölkonzerne und die einzelhändler machen das leben teuer. Aus profitverlangen heraus. Weil sie eine gerade günstige gelegenheit haben, diese gier hinter einem scheißkrieg zu verstecken. Bei den mineralölkonzernen habt ihrs gesehen, als die BRD ihnen einfach mal ein paar milljärdchen steuergeschenk gemacht hat und allen ernstes daran geglaubt hat, das würde an die kunden weitergegeben. Und beim einzelhandel von aldi bis edeka seht ihrs an solchen meldungen. Alles, was sie euch als grund für die teuren lebensmittel erzählen, ist lüge. Und der markt regelt hier gar nix, denn die leute müssen nun mal was fressen.

Kennt ihr den schon?

Gendern ist ein menschenrecht [archivversjon]. Und jetzt haltet die gefälligst fresse, ihr ganzen älteren männer, nazis und menschenrechtsfeinde!!1!

Es ist übrigens auch ein menschenrecht, „der kaiser ist ja nackt“ zu rufen, wenn er mit feinstmöglicher kleidung durch die straßen stolziert. Und rechte gutschreibung für lebendige und kraftvolle sprache ist natürlich ebenfalls ein menschenrecht, und zwar eines, das ich nicht wie ein an die macht gekommenes bürgerytum von höheren töchtern mit stubserei, gewalt, verwaltungsverordnungen oder punktabzügen an schule und universität durchdrücke, sondern mir einfach rausnehme. Die einen mögens, die andern nicht… 😉

So, können wir uns jetzt bitte mal den gesellschaftlichen problemen zuwenden, statt irgendwelche hirnverkwazten lösungen ohne problem durchzudrücken? Zum beispiel der wohnungsnot, der alles zerfressenden korrupzjon oder der sich in der BRD seit zweieinhalb beschissenen jahrzehnten ausbreitenden und p’litisch gewollten armut mit staatlich geforderten und geförderten billigarbeitsbordellen und dem grundgesetzwidrigen hartz-IV-terror (jetzt neu und super: mit ohne inflazjonsausgleich bei rd. 35 prozent teureren grundlebensmitteln, sollen sie doch den diesel trinken, den wir staatlich subvenzjoniert verbilligen) nach dem verrotteten scheißherz von scheiß-SPD und scheißgrünen? Nee, geht nicht, da müssen noch sonderzeichen und stimmlose glottale plosive rein? Für die gerechtigkeit? Geh sterben, du feindy!

Religjon mag opium des volkes (Marx) oder für das volk (Lenin) sein, aber gender ist LSD für die linke. Alles so schön bunt hier! 🤡️

Rassistische nazischlampe des tages

Die Politikwissenschaftlerin Florence Gaub vertrat am Dienstagabend bei Markus Lanz vor einem Millionenpublikum die Auffassung, dass Russen zwar wie Europäer aussähen, sie aber eigentlich gar keine Europäer seien. „Die“ Russen hätten außerdem einen „anderen Bezug“ zur Gewalt und dem Tod. Das Bild vom russischen „Untermenschen“ kommt zum Vorschein, der zwar so aussieht wie wir, aber im Grunde genommen doch „minderwertig“ ist

Die offene rassistin mit ihren bemerkenswerten auffassungen über „den russen“ ist natürlich nicht irgendwer, sondern als kwothilde zur vizedirektorin des europäischen instituts für sicherheitsstudien geworden.

Auch weiterhin viel spaß mit den von gebrüll und applaus untermalten gesprächszurschaustellungen im BRD-zwangsgebührenfernsehen, in denen jeder kotaustrittsöffnung mit empörenden, die dumme psyche aufheizenden scheißideen breiter raum gegeben wird.

Hach, was wäre es ne freude…

…wenn fratzenbuch, finster-gram und wanzäpp in der europäischen unjon einfach verschwänden [archivversjon]! Schon scheiße, wenn man ein börsennotiertes unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell ist und deshalb alle seine nutzer maximal datennackt machen muss, um plätze für reklamelügen mitten in der kommunikazjon seiner nutzer zu verkaufen. Aber ehrlich gesagt: ich verstehe auch nicht, dass noch jemand dort ist. Allein die beim fratzenbuch algoritmisch unter dem aspekt besserer reklamelügenvermarktung generierte zeitleiste ist so eine zumutung, dass man das mit einem restgefühl der würde doch gar nicht aushalten kann.

So beklagte etwa der Journalist Andrej Reisin auf Twitter gleich nach Bekanntgabe der Drohung von Zuckerberg „erhebliche Auswirkungen für sehr viele Branchen und Geschäftsmodelle, bei denen Facebook und Instagram mittlerweile integraler Bestandteil sind“

Das einzige, was mich stört, ist, dass die idjotendichte in der diaspora sofort explodieren würde. Im moment gibt es dort keine scheißjornalisten und keine scheißwerber. Die sind nämlich wie die verschwörungsverkäufer aus der ballerburg, die brauchen maximale aufmerksamkeit für ihr tintengeklexe. Deshalb gehen sie lieber dorthin, wo sie möglichst viel aufmerksamkeit kriegen. Die vorstellung, dass sich dieses ganze geschmeiß demnächst im fediverse rumtreibt, ist gruselig.