Zeitzonen-, astronomie- und fysiknazis

Im moment scheint die AFD die einzige partei zu sein, die dagegen ist, dass die BRD in eine andere, astronomisch unpassende zeitzone kommt. Der rest des bummstages scheint das inzwischen für eine gute idee zu halten. Sogar die PResseerklärungen des deutschen bummstages benutzen jetzt schon das psychoaktive propaganda- und hirnfickwort „winterzeit“, um die normalzeit (mitteleuropäische zeit, MEZ) damit zu benennen.

Die AfD-Fraktion lehnte als einzige Fraktion die dauerhafte Einführung der Sommerzeit ab und sprach sich für die Winterzeit aus

Wieso „winterzeit“ ein propaganda- und hirnfickwort ist? Weil beim bloßen klang des wortes beinahe jeder mensch lieber „sommerzeit“ als „winterzeit“ haben will. So wegen wärme, licht, lebensfreude und so. Aber wenn man es in der AFD gut findet, dass die sonne ihren höchsten stand um 12:00 uhr (so genannter „mittag“) erreicht, dann findet man es in allen anderen parteien eben schlecht, und dann werden eben die billigsten propagandatrix angewendet, gern auch mit assoziazjon von kälte und dunkelheit für eine unerwünschte partei. Das inoffizjelle motto in p’litik und reklame lautet nun einmal: von Goebbels lernen, heißt siegen lernen…

Wahrscheinlich wird man demnächst zum nazi, wenn man kenntnisse in fysik und astronomie hat. Aber schimpft nur, idjoten! Die wirklichkeit interessiert sich nicht für dumme propagandatrix. Spätestens, wenn die „sommerzeit“ eingeführt ist, die sonne im dezember und januar erst um halb zehn übern horizont gekrochen kommt und uns alle (mit ausnahme der scheißp’litiker, die nicht unbedingt früh aufstehen müssen) überall morgens die übermüdeten gesichter anschauen, wird jedem klar werden, dass es schon ganz sinnvoll ist, die zeitzone grob an die astronomische zeit anzugleichen und dass es eher bescheuert ist, ohne not eine andere regelung zu nehmen. Da hilft dann auch alles hirnfick- und propagandagefasel von der „ganzjährigen sommerzeit“ nicht mehr.

Hoffentlich stellt sich nicht demnächst im p’litischen ringen raus, dass man in der AFD den satz des Pythagoras für richtig hält. Sonst gibt es demnächst ein geometriegesetz in der BRD, das absurde dinge festschreibt. Wer das gegenteil behauptet oder gar beweist, macht sich der dunkelheit, der kälte und des häjhtspietsch schuldig…

Diese scheiß-EU hat es übrigens nicht hinbekommen, einfach mal ein gesetz abzuschaffen, dass man zwei mal im jahr die uhren umstellen muss. Na ja, hauptsache, ein europäisches leistungsschutzrecht für presseverleger kriegen die hin! 😦

Zu schade…

Es ist zu schade, dass dieser antrag einiger abgeordneter des deutschen bummstages zur abschaffung der sinnlosen uhrenumstellung in den sommer- und wintermonaten nur deshalb völlig folgen- und wirkungslos bleiben wird, weil er von diesen abgeordneten kommt. Denn in der gegenwärtigen BRD-kasperp’litik richtet sich niemand nach argumenten, sondern nur nach personen.

Ich frage mich ja, wie viele menschen in den letzten zwanzig jahren durch die sinnlose uhrenumstellerei gestorben sind (wegen übermüdung und davon verursachten unfällen in der woche nach der umstellung). Das sind wohl viel mehr menschen, als durch den terrorismus, der so erschröcklich in den fäjhknjuhs in presse und glotze ausgebreitet wird, damit die werbepläte teurer verkauft werden können. In der BRD ist es nun einmal wahrscheinlicher, durch ein schwachsinnsgesetz zu verrecken als durch einen asozjalen, irren vollidjoten, der lieber „call of muhammad“ statt „call of duty“ spielen möchte. :mrgreen:

Zeitumstellungsjornalismus des tages

Hervorhebung von mir:

Zu jeder Zeitumstellung zeigen Umfragen, dass eine Mehrheit in Deutschland eigentlich dagegen ist – und diese Ablehnung in der Bevölkerung wächst. Das untermauert eine neue repräsentative Forsa-Befragung im Auftrag der Krankenkasse DAK-Gesundheit mit 1001 Befragten

So so, eine „neue“ befragung zu dem zwei mal pro jahr wiederkehrenden standardtema eines kwantitätsjornalismus, der einfach nur content erzeugen muss, weil die leute noch nicht so verblödet sind, dass sie freiwillig nur die reklame lesen.

Und ein klick auf den link zu dieser „neuen“ umfrage führt dann zur webseit der DAK mit einem artikel…

Zuletzt aktualisiert: 27.03.2015

…vom 27. märz des letzten jahres. Ich stelle bei dieser zeitumstellung ja nur die stunde um, aber die kwantitätsjornalisten aus der karl-wiechert-allee scheinen inzwischen sogar das jahr zu verstellen. :mrgreen:

eifohn des tages

Wisst ihr, wass das eifohn von äpple nicht hinbekommt? Es scheitert an der umstellung der uhr, wenn die sommerzeit beendet wird. Ich wills mal so sagen: windohs CE 2.0 hatte damit nicht das geringste problem.

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit den überteuerten wischofonen mit apfel drauf, bei denen zum problem wird, was überall anders seit jahren selbstverständlich und fehlerfrei funkzjoniert! Guckt doch mal, obs im äppstohr eine äpp für hirn gibt… :mrgreen:

(Aber achtet drauf: wenn man den kommentaren darunter glauben darf, gibt es für ganz viele leute dieses problem nicht. Da hat äpple wohl einen fuckup hinbekommen, den man nur bei bestimmten einstellungen bemerkt.)