Der krieg gegen häjhtspietsch ist gewonnen!!1!!!elf!

Tweet von @digiom@twitter.com: Weil der deutsche Artikel 'die' von englisch trainierten Algorithmen als 'stirb' gelesen wird, kann es einem passieren, dass Twitter einen blockt, wenn man 'die Boomer' schreibt. 12 Stunden Sperre für mich, weil Twitter spezielle Boomer-Schutzprogramme am laufen hat.

Tja, nach so viel gerade von „künstlicher intelligenz“ bei der contentfilterung jetzt mal wieder die übliche „künstliche dummheit“. Wer von euch kennt noch webforen mit dumm implementierten zensurfunkzjonen, die zum beispiel im wort „nachbarschaft“ eine beleidigung gefunden haben? Warum sollte ein börsennotiertes unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell es besser machen? 🤦

Auch weiterhin viel spaß mit der vom netzwerkdurchsetzungsgesetz erzwungenen zensur von häjhtspietsch!

Endlich! P’litisches rätsel des 21. jahrhunderts gelöst!

Habt ihr euch auch schon immer gewundert, dass wegen dieses ewigen, fiesen häjhtspietschs das ganze internetz durchzensiert werden muss, aber dass euch gleichzeitig niemand sagen kann, was dieser häjhtspietsch eigentlich ist?

Das hat jetzt ein ende, nachdem sich ein paar gruppen getroffen haben, um diese frage zu klären:

Vertreter aller gruppen trafen sich an der harvard university, um über den vorschlag abzustimmen und ihn zu verabschieden, der die definizjon von „hassrede“ offizjell in „rede, die wir nicht mögen“ ändert […] „Eine menge leute haben falsche vorstellungen von hassreden“, sagte ein vertreter von finster-gram. „Sie gehen davon aus, dass hassreden tatsächlich hasserfüllt sein müssten, um als solche behandelt werden zu können. Deshalb meine ich, dass wir hier die begriffe klären müssen. Zum beispiel haben wir gerade einen beitrag gelöscht, der vielen progressiven nicht gefallen hat. Er war nicht hasserfüllt oder so, aber er gefiel ihnen nicht

Das ist zwar nicht der postilljon, aber es ist natürlich (noch) satire. Verblüffend, ja, fast ununterscheidbar nahe an der wirklichkeit… 😦

Fäjhknjuhsbekämpfung des tages

Es gibt zwei arten von fäjhknjuhs im fratzenbuch: fäjhknjuhs von leuten wie dir und mir, die einfach ratzefummel weggelöscht werden (gern auch mal mit sperrung des benutzerkontos), und fäjhknjuhs der gutsherren… ähm… scheißp’litiker, die keinerlei zensur erfahren sollen.

Wenn euch doch nur vorher jemand vor der zentralisierung eurer ganzen kommunikazjon über irgendwelche S/M-analsonden von börsennotierten unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell gewarnt hätte!

Zensurzwitscherchen des tages

Kubas Journalistengewerkschaft zürnt Twitter. Mittwochnachmittag (Ortszeit) hat Kubas Präsident Miguel Díaz-Canel eine Rede gehalten, in der er Treibstoffmangel bestätigte und die Schuld den USA gab. Deren Sanktionen gegen Venezuela würden Kubas Treibstoffversorgung beeinträchtigen. Kurz vor der Rede sperrte Twitter auf einen Schlag dutzende kubanische Konten, darunter solche staatlicher Medien und dort beschäftigter Journalisten

Tja, werte jornalisten, wenn ihr nicht von börsennotierten US-amerikanischen unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell wegzensiert werden wollt, solltet ihr euch vielleicht einmal nach besseren kommunikazjonskanälen als diese ganze S/M-scheiße umschauen. Und das gilt keineswegs nur für die jornalisten in kuba.

S/M-zensur des tages

Man wird nun also schon bei Twitter dafür gesperrt, dass man aus den Sendungen des ZDF zitiert […] Wenn’s der Böhmermann sagt, ist es prima, wenn der Danisch ihn aber einfach zitiert, dann muss das gestoppt werden

Auch weiterhin viel spaß mit der p’litisch erwünschten und mit gummigesetzen durchgesetzten zensurwillkür von fratzenbuch bis zwitscherchen! Der endsieg gegen den gefährlichen häjhtspietsch ist zum greifen nahe, alle fäjhknjuhs (außer die bildzeitung und die verlogene wahlwerbung der CDUCSPDUAFDPGRÜNLINKETC) verstummen, die geliebte BRD-demonkratur ist gerettet! :mrgreen:

Wenn euch doch nur jemand davor gewarnt hätte, eure kommunikazjon über die webseits und äpps irgendwelcher börsennotierter unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell zu zentralisieren!

Der kampf gegen häjhtspietsch ist schon halb gewonnen!!!1!

Im vergangenen Quartal hat YouTube nach eigenen Angaben wesentlich mehr Videos wegen Hassinhalten gelöscht als zuvor. In dem Zeitraum seien mehr als 100.000 Videos wegen Hate Speech entfernt worden, schreibt YouTube-Chefin Susan Wojcicki in einem noch unveröffentlichten Blogeintrag, der der Nachrichtenagentur dpa vorliegt

[Archivversjon]

Ein großer sieg für die meinungsfreiheit, die mit zensur verteidigt wird. Wo vom Heiko Maas (SPD) gehobelt wird, fallen zwar auch mal ein paar späne, und wo unter dem wehen banner des netzwerkdurchsetzungsgesetzes der BRD häjhtspietsch gelöscht wird, da wird auch schon mal das grundgesetz mitgelöscht, aber der sieg entschädigt für alles und so genannte jornalisten haben nicht das geringste problem mit zensur, wenn sie ihre staatsfrommen meldungen in presse und glotze zum besten geben.!!!1!!!elf!!1! :mrgreen:

Die meinungsfreiheit ist schon so gut wie gerettet! 🗑️

„Kinderfreunde“ des tages

Im Zuge der Debatte um die Reform des EU-Urheberrechts und eine Anpassung an die nationale Gesetzgebung hat die Leistungsschutzrecht-Verwertungsgesellschaft VG Media eine Kampagne bei Jung von Matt in Auftrag gegeben. Zu den „Mitabsendern“ gehören APR, BDZV, Börsenverein des deutschen Buchhandels, GEMA, Innocence in Danger (!), VAUNET, VDL, VDZ und die VG Media. Also ein Who is who der Verwerterlobby plus GEMA und den Kinderschützern von Innocence in Danger. Letztere haben vor zehn Jahren eine wichtige Rolle bei der Einführung des Zugangserschwerungsgesetz („Zensursula“) gespielt

Aha, die „kinderschützer“, die mit lügen und propaganda für eine umfängliche und intransparente internetzzensur in der BRD geworben haben, angeblich, um kinder vor sexuellem missbrauch zu schützen, waren und sind also ein trojaner der contentindustrie gewesen, und die sexuell missbrauchten kinder waren nur mittel zum zweck. Ich kriege von solchen kryptofaschistischen machenschaften in der tradizjon eines Joseph Goebbels mordlust… ☹️

Nur, damit es nicht vergessen wird

Wie das zwitscherchen mit seinem angeblichen verhindern von wahlbeeinflussungen dafür sorgt, dass kritische und satirische stimmen einfach rausgetreten werden und wie es damit gezielte wahlbeeinflussungen durch konzertierte meldeakzjonen erst möglich macht. Auch weiterhin viel spaß beim zensurvogel vom zwitscherchen, jeder nur ein gehirn zum durchficken! Zensur ist die neue redefreiheit. Ein stalinistischer dank auch an die offen meinungsfreiheitsfeindlichen scheißparteien CDU, SPD und CSU, die begleitet von ständiger, von jedem staatsfrommen scheißjornalisten immer und immer wieder wiederholter angstmache vor häjhtspietsch und fäjhknjuhs das netzwerkdurchsetzungsgesetz gemacht haben, um solche staatlich gewünschte zensur an die privatwirtschaft auslagern zu können! Auch weiterhin viel spaß in der BRDDR!

Achzigster Tag der Sperrung. Es sieht so aus, als sei meine Einstweilige Verfügung inzwischen durch einen irischen Postboten zugestellt worden. Jetzt müsste sich Twitter nur noch dazu verhalten – am besten, indem sie meinen Account freischalten und den Tweet wieder auftauchen lassen

Und natürlich viel spaß mit dem europäischen leistungsschutzrecht, den hochladefiltern und vielen weiteren ideen der zensurförderer in berlin und brüssel! Wer dieser zensurscheiße entkommen will, ist bei zwitscherchen, fratzenbuch und finster-gram völlig falsch.

Zensur des tages

iOS 13:
Apples Handschriftenerkennung streicht Schimpfwörter

Bestimmte Begriffe scheinen Apple zu unanständig: Bei der Transkription handschriftlicher Notizen werden diese automatisch ausgefiltert

Der mechanische zensor von scheißäppel weiß eben viel genauer, was du sagen und wie du dich ausdrücken willst als du selbst. Dieses blog könnte ich nicht mit so einem scheißpädd von scheißäppel führen.

Kaum hat zensursula wieder gelegenheit…

Kaum hat zensursula wieder die gelegenheit, schon wird wieder an einer zensurinfrastruktur für das internetz in europa gebastelt [archivversjon]. Diesmal allerdings nicht für den angeblichen schutz von kindern vor sexuellem missbrauch, sondern im namen des hl. geistige eigentums. Dafür kriegt man ja auch eine viel größere unterstützung aus der gesamten scheiß-contentindustrie einschließlich der gesamten scheißpresse… 🤮

Zensur des tages

Einer der größten zwitscherchen-konten für die verbreitung von informazjonen und die lobbyarbeit für wikileaks-gründer Julian Assange, @Unity4J, wurde vollständig von der webseit entfernt. Die betreiber des zwitscherchen-kontos teilen mit, dass ihnen kein grund für diese entfernung durch mitarbeiter des zwitscherchens mitgeteilt wurde und dass sie auf ihre beschwerden keine antwort erhalten haben

[Nur zur sicherheit eine archivversjon, der text ist in englischer sprache]

Hach ja, erinnert ihr euch noch daran, wie die scheißjornalisten euch von den ganzen „zwitscherchen-revoluzjonen“ in der arabischsprachigen welt vorgeschwärmt haben, bis man geradezu besoffen von ihrer begeisterung war? Diese „revoluzjonen“ gingen aber nicht gegen die interessen der regierung der vereinigten staaten eines teils von nordamerika… und ich nehme mal an, diese kleine zensur wird in der scheißpresse völlig unerwähnt bleiben.

Auch weiterhin viel spaß dabei, eure kommunikazjon über irgendwelche im kriegs- und folterstaat USA sitzenden unternehmungen ohne seriöses geschäftsmodell abzuwickeln!

Zensur des tages

Guhgell hat den juhtjuhbb-kanal von nuoviso unter nicht näher erläutertem, möglichst allgemeinen verweis auf die nutzungsbedingungen einfach ratzefummel weggelöscht. Auch weiterhin viel spaß mit euren „freiheiten“ in einem internetz, das sich irgendwelche reklameunternehmen unterm nagel gerissen haben — und viel spaß mit der guten unterhaltung auf juhtjuhbb, dem RTL des internetzes! Könnt euch ja ein paar menschliche schminkpüppchen, laberspieler oder produkzjonen aus dem umfeld des ku-klux-klan anschauen.

(Hinweis für alle, die im zeitalter der psyche so einen hinweis brauchen: Ich bin kein freund von nuoviso, ich bin ein feind der zensur. NuoViso lege ich nahe, darüber nachzudenken, alles materjal auf einem sörver in einem staat mit meinungsfreiheit selbst zu hosten und die großen kanäle der monetarisierer- und aufmerksamkeitsmarktschreier nur als ergänzung und hinweis auf diese sammlung zu benutzen. Das wird nicht die letzte zensur gewesen sein.)

Die BRD ist die rechtsstaatkarikatur des tages

In einem normalen rechtsstaat steht ja in den gesetzen drin, was man tun soll und was man nicht tun darf und es stehen strafmaße dabei, wenn man drauf scheißt. Das verhindert teoretisch staatliche willkür (die dann aber doch stattfindet).

In der bananigen republik deutschland handhabt man das aber ganz anders. Da sagt man einfach, dass eine gesetzmäßig verpflichtend gemeldete zahl viel „zu niedrig aussieht“ und verhängt deshalb zwei milljonen øre bußgeld [archivversjon].

YouTube gab dabei an rund 215.000 Meldungen erhalten zu haben, Twitter etwa 260.000. Bei Facebook hingegen sollen nur 1704 problematische Inhalte gemeldet worden sein. Eine Zahl, die sehr niedrig wirkt, vergleicht man die Größe des sozialen Netzwerks […] Das sieht auch das Bundesamt für Justiz so und begründet das Bußgeld insbesondere damit, dass die Anzahl der Beschwerden über rechtswidrige Inhalte im veröffentlichten Bericht unvollständig sei

Willkommen im CDUCSPDU-willkürstaat mit seinen grundgesetz- und menschenrechtswidrigen willkürgesetzen gegen häjhtspietsch, die privatwirtschaftliche zensur erzwingen sollen.

Wenn die bananenrepublik deutschland doch nur halb so skeptisch mit den viel zu niedrig aussehenden abgasmesswerten bei BRD-autobauern umgegangen wäre! :mrgreen:

Äppel des tages

Nachdem ich jetzt zwei jahre lang immer wieder gesagt habe, dass von äppel gar nix mehr kommt als überteuerte wischofone, hat äppel endlich mal ein geiles, neues produkt auf den markt gekackt: einen… ähm… monitor-standfuß für nur noch… ähm… tausend dollar.

Kommt, äppelgläubige, den müsst ihr haben! :mrgreen:

Und irgendwelchen kleinen bearbeitungen des marketing-videos, in denen sich leute über diese äppelgeile idee ein bisschen lustig machen, werden gerade auf bestreben von äppel aus dem internetz rauszensiert. Wäre ja schlimm, wenn es freie satire gäbe! Das muss man gleich nach gutsherrenart unterdrücken.

Frau Streisand, bitte übernehmen sie!