Ihr wisst, dass ihr auswandern oder euch erselbstmorden solltet…

…wenn ihr lesen könnt, dass jornalisten in eurem scheißstaat härtere und wirksamere zensur fordern [archivversjon]. Natürlich ein bisschen verschwurbelter ausgedrückt, zielgruppe ist ja der bildungsbürger in seinem wahnzimmer. Am besten alles wegradieren, was nicht auf regierungslinje ist!!1!

Nein, ich mag die „kwerdenker“ auch nicht. Aber die menschen- und intelligenzverachtenden antidemokraten sitzen in genau der bürgerlichen scheißpresse, die auf der anderen seite solche staatsverbrecher wie Scholz und solche Trump-ähnlichen gestalten wie Laschet hochschreibt. Und fäjhknjuhs¹, mit der viele menschen teilweise gefährlich desinformiert werden, die kenne ich vor allem aus der scheißpresse.

¹Ich zähle abgeschriebene PResseerklärungen und vorsätzlich wie redakzjoneller inhalt aussehende scheißreklame (neusprech: native advertising dazu.

Zensur des tages

AnonLeaks wurde vom zwitscherchen ratzefummel wegradiert. Willkürlich, weil der digitale gutsherr es wollte (oder auf p’litische anforderung musste). Wenn doch nur vorher jemand davor gewarnt hätte, die kommunikazjon über irgendwelche börsennotierten unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell zu zentralisieren!

Auch weiterhin viel spaß mit S/M!

Zensur des tages

Genderama von Arne Hoffmann (ein für rechte oder rechtspopulistische bestrebungen völlig unverdächtiges blog) ist von guhgell aus den guhgell-suchergebnissen wegradiert worden. Oder anders gesagt: guhgell zeigt tendenzjell nix mehr an, was der immer offener sexistisch werdenden feministischen ideologie widerspricht. Einfach so.

Stellt euch einfach mal vor, guhgell würde in seinem suchergebnissen nichts mehr anzeigen, was der rassistischen ideologie von neonazis widerspricht. Dann seht ihr das problem, falls ihr es bis jetzt immer noch nicht gesehen habt.

Leute, wenn ihr finden wollt, was ihr sucht und nicht das, was irgendwelche an reklame und bückgeistigkeit gegenüber zensurstaaten orientierten scheiß neuronalen netzwerke euch finden lassen wollen, dann nehmt eine andere suchmaschine, und zwar ab jetzt! Es muss ja nicht gleich duckduckgo sein, das ich schon seit vielen jahren nehme. Selbst bing von meikrosoft ist weniger zensiert als scheißguhgell.

Und lasst euch bloß nicht das auf der startseite beworbene feierfox-addon von duckduckgo andrehen! Wer hier mitliest — guhgell findet schon seit vielen jahren nicht hierher — hat eh einen werbeblocker und einen skriptblocker. Mehr ist nicht nötig. (Wer mehr als NoScript braucht oder will, nehme einfach uMatrix!) 😉

Nachtrag: genderama ist wieder in den guhgell-suchergebnissen.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=75611

Die „nachdenkseiten“ haben jetzt endlich, nach einem jahrzehnt des video-radiergummis und diverser anderer gängelungen auf guhgells juhtjuhbb, festgestellt, dass juhtjuhbb mit seinen zensurbestrebungen ein problem für die pri-pra-pressefreiheit sein könnte. Da muss man jetzt handeln! Aber sofort! Es ist voll dringlich!

Manche groschen brauchen ein jahrzehnt zum fallen. Da habt ihr den kampf gegen fäjhknjuhs und häjhtspietsch und BRD-gesetze zur erzwingung einer privatwirtschaftlich durchgesetzten zensur ohne jeden rechtsbehelf für die davon betroffenen menschen! Ein großer, nein, ein vernichtender sieg für die demokradingsbumms!

Die presseverleger sind übrigens durchweg davon begeistert gewesen. Allein deshalb würde ich es ja vermeiden, mich selbst auch in die nähe der scheißpresse zu stellen. Das mit der meinungsäußerung (nebst ihren beschränkungen durch die allgemeinen gesetze) ist kein presserecht, das ist ein grundrecht — und es war gar keine pandemie nötig, um es abzuschaffen. Es hat auch niemanden interessiert.

Übrigens: nebenan beim fratzenbuch sieht es genau so aus. Na, hauptsache die verlogene scheißwahlreklame der BRD-scheißparteien verstößt nicht gegen die vom digitalen gutsherren erlassenen gemeinschafts-richtlinjen!

Die vermutung, dass die „nachdenkseiten“ auch in anderen bereichen ein jahrzehnt hinter der jetztzeitigen wirklichkeit liegen könnten, finde ich übrigens recht naheliegend.

Zensur des tages

Guhgells juhtjuhbb hat den kanal von nuoviso wegradiert. Nicht, dass ich das für einen verlust hielte, aber zensur bleibt zensur.

Ich kann jedem, der auf juhtjuhbb veröffentlichen will, nur empfehlen, von anfang an über alternativen für den fall der fälle nachzudenken — und sei es, dass ein archiv der videos vorliegt, das nach (den dort mittlerweile sehr häufigen) völlig willkürlichen lösch- und zensurmaßnahmen zu archive.org hochgeladen wird. Wenn man da irgendwann ein jahrzehnt lang zeug hochgeladen hat, wird man eben ziemlich erpressbar oder löschbar.

Fromm sollt ihr staatskristen der BRD sein, nicht politisch!

Die Polizei in Hamm hat den Teilnehmern des „Kreuzwegs für die Schöpfung“ untersagt, ein Banner mit einem Zitat von Papst Franziskus und ein Hungertuch von Misereor zu zeigen. Die Teilnehmer der Klimapilger-Aktion erhielten nach einer Kontrolle die Auflage, nur noch explizit religiöse Fahnen und Transparente mitzuführen, teilten die Pilger mit. Das nun verbotene Transparent zeigt die Aussage „Diese Wirtschaft tötet“, die dem Papstschreiben „Evangelii gaudium“ aus dem Jahr 2013 entnommen ist. Auf dem Hungertuch des Aachener Hilfswerks Misereor ist der gebrochene Fuß eines Menschen dargestellt, der in Santiago de Chile bei Demonstrationen gegen soziale Missstände von Angehörigen der Staatsgewalt verletzt wurde

Gut, dass dieser Jesus schon tot ist. Sonst würden sie ihn bestimmt umbringen.

BRD-internetz des tages

Die Länder wollen Anbieter von Betriebssystemen etwa für PCs, Laptops und Handys dazu verpflichten, Jugendschutzfilter vorzuinstallieren und per Voreinstellung alle Webseiten zu blockieren, die nicht für unter 18-Jährige geeignet oder nicht mit einem Alterslabel versehen sind. Das beträfe die meisten Webseiten der Welt

Ein wiedergänger aus dem jahr 2014, heute genau so blöd wie damals.

Aber hej, hauptsache, man kann jetzt legal sein geld verzocken! Dafür kann man den rest von diesem scheißinternetz doch einfach mal kwasi wegzensieren. 🎰️

Geistiges eigentum des tages

[…] als habe da ein Sesselfurzer aus dem Kanzleramt bei einem alten Golfkumpel bei der ARD auf dem kurzen Dienstweg mal der Gaby zeigen wollen, wo hier der Hammer hängt

Auch weiterhin viel spaß mit der „staatsferne“ der öffentlich-schrecklichen anstalten des parteienstaatsfunks der BRD!

Danke!

„Fuck you“ lautet die Antwort des Musikers Roger Waters auf eine Anfrage von Mark Zuckerberg, einen seiner Songs für Werbezwecke nutzen zu dürfen, „no fucking way“. Der Facebook-Chef habe viel Geld für die Rechte geboten, das Lied „Another Brick in the Wall Part 2“ für einen Film verwenden zu dürfen, in dem für die Facebook-Tochter Instagram geworben werden soll. Das sagte Waters, ehemaliges Mitglied der Band Pink Floyd, in einer Veranstaltung im New Yorker People’s Forum zur Unterstützung des Wikileaks-Gründers Julian Assange […] Zuckerberg wolle mit Hilfe des Liedes Instagram und Facebook noch größer machen, als sie ohnehin seien, damit sie die Menschen weiterhin zensieren können und verhindern, dass die Öffentlichkeit mehr über das Schicksal von Julian Assange erfährt

JuhTjuhbb des tages

Warum es eine scheißidee ist, sich von guhgells juhtjuhbb abhängig zu machen, erklärt denen, die sich noch zu juhtjuhbb klicken wollen, heute mal massengeschmack-TV in ihrem kurzen kafkaesken erlebnisbericht aus sicht der erlebenden. Kurze zusammenfassung: sankzjonen von guhgells juhtjuhbb wegen „medizinischer fehlinformationen“, weil sie ein paar leserbriefschreibern mit bullschitt-ideen widersprochen haben. Diese zens… ähm… schöneres-videoerlebnis-algoritmen bei scheißguhgell werden auch immer dümmer.

Hmm, oder ist impfkritik und coronaleugnung jetzt das gegenteil von fehlinformazjon da drüben bei juhtjuhbb? Das muss diese „künstliche intelligenz“ sein, von der sie immer alle faseln.

Feminismus des tages

Das zwitscherchen hat einen spanischen p’litiker wegen häjhtspietsch vorübergehend gesperrt, weil er die dreistigkeit hatte, zu behaupten, dass männer wegen ihres mangels an eierstöcken und gebärmutter nicht schwanger werden können [archivversjon]. Biologiekenntnisse sind jetzt der neue häjhtspietsch.

Vorsicht! Kwelle der vom zwitscherchen weitergetragenen meldung ist fox news.

EU-zensurinternetz des tages

Was als „terrorpropaganda im internetz“ betrachtet wird, wird jetzt binnen einer stunde ratzefummel weggelöscht!!1! Und was „terrorpropaganda“ ist, lässt sich beliebig auf alles mögliche ausdehnen. Warum hat diese verordnung eigentlich nicht einen schönen BRD-schönsprechnamen bekommen, so etwas wie „demokratischeres-internetz-gesetz“?

Wofür man in der EU keine petizjon machen kann

Diese petizjon ist verboten. Wisst schon, wegen häjhtspietsch.

Die Ende März auf change.org gestartete Online-Petition „Europas Freiheit schützen – Politischen Islam stoppen!“ wurde von der Petitionsplattform wegen „impliziter Hassrede“ gelöscht. Und das, obwohl sich die Petenten deutlich von Rechtsextremen distanzierten und ihre Kritik auf dem Fundament von Menschenrechten und Humanismus formulierten

Ist das nicht toll, wie erfolgreich hier der häjhtspietsch in diesem internetz bekämpft wird?

Ich hoffe mal, dass der verlinkte humanistische PRessedienst aller menschenverachtenden ideologien unverdächtig genug ist. Ansonsten nennt mich „nazi“.