Guhgell des tages

Bei der guhgell-suchmaschine wird demnächst zens… ähm… werden demnächst irgendwelche aus der technokratischen anonymität heraus handelnde „kwalitätsprüfer“ den nutzer vor allzu aufregenden suchergebnissen schützen. Sucht euch schon einmal eine andere suchmaschine, wenn ihr unzensierte ergebnisse haben wollt!

(Natürlich nehmen die als beispiel die holocaustleugnung. Und wenn das niemanden überzeugt, werden es wieder kinderpornos. Aber treffen wird es alles mögliche. Zum beispiel kritik an der brüsseler korruptokratie, an monsanto, an religjonsgemeinschaften oder an türkische präsidenten. Oder auch mal inhalte, die das missfallen des BRD-justizministers erregen, aber nicht so illegal sind, dass man dagegen vorgehen könnte. Eine zensurinfrastruktur ist zum zensieren da, und sie wird benutzt werden. Und die scheißjornalisten und scheißpresseverleger werden die ersten bejubler der zensur sein, besoffen von pressefreiheit.)

S/M des tages

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß dabei, wenn ihr euch eine stimme im fratzenbuch verschafft und euch den maulkorb gleich mitanlegen müsst

ich bin 30 tage von facebook gesperrt weil fpö wähler und kroneleser mein profil gemeldet haben

Da wäxt mal wieder zusammen, was zusammen gehört: scheißjornalisten in menschenvernichtungslaune und neofaschisten in lynchmoblaune. Und morgen schreien sie wieder nach meinungsfreiheit und pressefreiheit, hauptsache, sie können jedem anderen die freiheiten entziehen.

Kwalitätsjornalismus des tages

Man müsse doch nicht jedem Thema hinterherlaufen, dass irgendwelche Leute auf Facebook gerade vor sich hinposteten

Stimmt, werter unbekannter kwalitätsjornalist. Kampanjen zur einführung einer auf wunsch des werten herrn justizministers eingerichteten, privatwirtschaftlichen internetzzensur im rechts- und rechtefreien raum sind ja viel wichtiger, und die treibst du nur zu gern mit voran! An von milljardären für ihre tintenklexerei bezahlten löchern wie dir ist die pressefreiheit verschwendet.

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, presseverleger, verrecke!

Die BRD-zensurbehörde

Die BRD-zensurbehörde namens bummsprüfstelle für jugendgefährdende medien hat duke nukem 3D vom index genommen. Aber keine sorge, da man einer pixeligen tänzerin eine hundert-dollar-note zustecken kann, damit sie mit ihren pixelbrüsten rumwackelt, gibt es ganz sicher erst eine freigabe ab achtzehn jahren. Schießen wäre ja gegangen… 😀

Übrigens: das originale doom 2 ist hier in der BRD immer noch verboten, es gibt ja die geheimlevel 31 und 32 nach dem vorbild von wolfenstein 3D, das in der BRD natürlich auch verboten ist. Kastrierte versjonen für konsolenspieler aus der BRD hat id allerdings angefertigt. Und übrigens: dark forces ist auch immer noch in der BRD indiziert. Das hier.

Welcome to earth. This is a door. This is a wall. (Bildschirmfoto aus dem doom-megawad mars war.)

Glaubt hier jemand, das internetz sei unzensiert?

Deutsche Suchmaschinen sperren mehr als 4.500 Websites, welche von der Bundesprüfstelle indiziert und in eine „Liste jugendgefährdender Medien“ aufgenommen wurden. Diese Sperrliste bleibt geheim

Was im wort „deutsche suchmaschinen“ etwas verborgen bleibt: damit ist zum beispiel guhgell gemeint. Und was es nicht gibt: auch nur einen einzigen wissenschaftlichen nachweis, dass der anblick eines schwanzes, einer möse, eines nippels oder eines geschlechtsverkehrs die entwicklung von kindern und jugendlichen in irgendeiner weise beeinträchtigen könnte. Das ist nur eine immer wieder vorgebrachte bullschitt-behauptung, vermutlich von regelmäßigen kinderfickern, die großes eigeninteresse daran haben, dass kinder über sex schamvoll schweigen. Und die begründung dieser behauptung ist im wesentlichen religjös. Hier in der BRD wird das internetz aus religjösen gründen zensiert…

Mit verlaub, CORRECT!V

Du kannst noch so in deine webseit reinheulen, wie schwer deine arbeit geworden ist und welchen angriffen aller art die leute ausgesetzt sind, die bei dir mitmachen. Das ist mir egal. Seit du dich mit der auffälligen eile des eiferers öffentlich hingestellt hast, CORRECT!V, du kollektivbezeichnung für ein riesengroßes arschloch, und verkündet hast, dass du die von der BRD-regierung p’litisch gewünschte und auf p’litischen druck eingeführte, aber zur erhöhung der willkür und zum ausschluss jeglichen rechtsweges für davon betroffene menschen nur privatwirtschaftlich durchgesetzte internetzzensur durchziehen willst, seitdem bist du zumindest bei mir unheilbar unten durch und wirkst nur noch wie eine miese karikatur einer Zensursula von der Leyen mit ihrer faustvoll p’litisch missbrauchter kinder und stoppschilder. Und bin mir verdammt sicher, dass ich in dieser sichtweise nicht der einzige bin. So lange du da nicht zeichen echter einsicht und umkehr zeigst, CORRECT!V, du riesenarschloch, hast du verschissen. Da kannst du noch so tolle, um mitleid und verständnis bettelnde texte schreiben, mit denen du für deine anliegen wirbst. Das ist so dumm, darauf fallen höchstens noch ein paar scheißjornalisten rein.

Du darfst mich für diesen hinweis auch gern einen nazi nennen (ich bin es inzwischen sogar gewohnt, so beschimpft zu werden, weil ich nicht zu hundert prozent der nur nonverbal vermittelten, gleichgeschalteten lehre und leere der hl. röm.-kath. „linken“ folge), du riesengroßes arschloch, das ein dasein als BRD-zensurbehörde aus dem rechts- und rechtefreien raum anstrebt. Das ist mir auch egal. Was du in wirklichkeit für einen vergammelten karakter hast, CORRECT!V, du riesenarschloch, das hast du schon selbst öffentlich gezeigt; und daraus erklären sich deine werturteile über andere menschen von allein.

Es gibt keinen diskurs mit zensoren. Punkt.

Onkel jornalist des tages

Der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar (ARD „Wissen vor acht“) empfiehlt den Europäern bei der Kontrolle von Internet-Inhalten die Praxis der Volksrepublik China: „China behält eine gewisse Kontrolle darüber, welche Nachrichten ihr Land penetrieren. Das brauchen auch wir, um sicherzustellen, dass nicht das Betriebssystem unseres Landes gestört wird“, sagte Yogeshwar der „Welt“.

So so, nachrichten aus dem internetz penetrieren also das land. Aber von ARD-zensurbejublern wie diesem rundfunkgebührensubvenzjonierten mietmaul mit seinen grundgesetzwidrigen gesellschafsstrukturideen darf man sich fröhlich ins gehirnchen ficken lassen, das ist besser für das „betriebssystem“ der bimbesrepublik täuschland im BSOD¹-modus. Arschloch!

Ein bisschen mehr vom text gibt es bei Hadmut Danisch.

BSOD: abk. für „blue screen of death„. Wer schon länger windohs benutzt, weiß zu genau, was das ist.

NATO und EU des tages

Das NATO-mitglied und der EU-beitrittskandidat türkei zensiert mal wieder das internetz durch.

Ja, EU-beitrittskandidat. Die verhandlungen laufen noch. Und wenn sich die aufmerksamkeit vom hellen hitlerrausch des werten herrn staatspräsidenten der türkei, der sich so leicht in seiner lächer… ähm… ehre gekränkt fühlt wieder abgewendet hat, dann wird das auch ganz schnell gehen. Ungarn ist ja auch drin, ohne dass jemand ein problem damit hat.

Bargeldabschaffung des tages

Freut ihr euch auch alle schon so auf die abschaffung des bargeldes? Schon jetzt ist es möglich, menschen, deren einvernehmlich praktizierte sexualität man ablehnt, aus „moralischen“ gründen den geldhahn abzudrehen, und die scheißbanken machen das auch noch mit.

Man beachte auch den nachtrag bei Fefe, was passiert, wenn man sich auf zentralisierte bitcoin-abwickler verlässt.

Viel spaß noch im mittelalter 2.0, ihr idjoten!

CDU-CSU-internetzgestaltungsidee des tages

Konzerne wie Facebook, Twitter oder Google sollen dafür sorgen, dass „alle Nutzer, die mit Fake News konfrontiert worden sind“, über „deren Identifizierung als solche sowie gegebenenfalls ihre Richtigstellung obligatorisch informiert werden“

Na, wenn ich da fratzenbuch, zwitscherchen oder guhgell wäre, dann würde ich dafür eigens eine kleine texttafel machen: „sie haben vor einigen stunden die folgende mitteilung gesehen, die von einer nichtstaatlichen, aber von der regierung der BRD geforderten und geförderten BRD-zwischenstelle als fäjhknjuhs aus unserem netzwerk verbannt wurde und nun nicht mehr sichtbar (zensiert) ist“. Und darunter noch einmal wiederholen, was die fäjhknjuhs sein sollten.

Hallo?! Wer hat euch ins gehirnchen geschissen, dass ihr solche ideen habt?! Tut lieber mal etwas gegen die fäjhknjuhs in presse, glotze und kirche, die viel älter als S/M sind!

Fäjhknjuhs des tages

Man hat das damals nicht „Fake News“ genannt, weil es den Begriff noch nicht gab. Vor allem aber haben die meisten anderen Medien diese „Fake News“ nicht bekämpft, sondern fröhlich weiter verbreitet

Tja, fäjhknjuhs sind eben nur fäjhknjuhs, wenn es nicht der normale scheißkampanjenjornalismus mit allen seinen manipulativen lügen ist, sondern stets nur irgendwas mit internet, was wegzensiert werden soll. Lasst euch keinen sand in die augen streuen, schon gar nicht von scheißjornalisten und stoppschild-p’litikern.

Eine wahrheitspresse ist es nicht!

Sorry für den Link auf eine archivversjon, aber „übermedien“ entfernt seine inhalte nach wenigen tagen aus dem offenen internetz und ist damit eine nicht direkt verlinkbare, für das internetz eigentlich ungeeignete kwelle. So etwas können sich nur jornalisten ausdenken!

Kleines lacherchen des tages

Kennt ihr (achtung, von reklameheinis ersonnene selbstschreibweise) CORRECT!V? Das ist so ein voll investigativer, professjoneller verband von voll investigativen jornalisten, der auch schon mal meldet, dass Hillary Clinton die wahl zum US-präsidenten gewonnen hat.

Dieser laden bekommt jetzt eine neue aufgabe: die fäjhknjuhs im fratzenbuch wegzulöschen [hier eine dauerhaft archivierte versjon der meldung gegen die von derartigen kwalitätsjornalisten in den dunkelkammern des reichstages erzwungene „depublizierung“ von inhalten beim gebührenfinanzierten, kwasistaatlichen rundfunk der BRD]. Aber keine sorge, die normalen jornalistischen fäjhknjuhs voller fehlinformazjon, menschenverachtung, manipulazjon und propaganda von bildzeitung über spiegelonlein bis zur FAZ werden davon garantiert nicht betroffen sein. Übrigens nehmen diese kwalitätsjornalisten von (achtung, wieder diese von reklameheinis ersonnene selbstschreibweise) CORRECT!V nicht einmal geld dafür, dass sie dem fratzenbuch bei seinem durch und durch unseriösen geschäftsmodell helfen, sondern tuns aus lauterer liebe zur wahrheit… :mrgreen:

Sind halt jornalisten!

Übrigens: wer schreiben will, nennt sich autor und schreibt; wer sich jornalist nennt, sagt schon mit dieser selbstbenennung, dass er für eine kleine handvoll geld die verachtenswerte rolle übernehmen will, die weltsicht von milljardären mit industrieller metodik in literarisch meist minderwertiger schreibe und spreche zu verbreiten. Es nennt sich doch auch niemals selbst ein arschloch. Die bloße bedeutung der selbstbenennung als jornalist macht hoffentlich klar, was von „jornalisten“ in jeglicher darreichungsform zu halten ist. Und nun für jornalisten, die wegen ihrer jahrelangen übung im selbstbetrug immer etwas schwer von begriff sind, wenns um solche dinge geht: ja, du bist gemeint und du bist ein stinkendes stück scheiße, das die welt hässlicher, kälter und böser macht.

Fratzenbuchnutzer können ja mal versuchen, diesen text im fratzenbuch zu teilen — ich versichere euch, dass er verschwinden wird, als ob er titten hätte. 😀

So, und jetzt einfach den weniger rotzigen text bei den nachdenkseiten weiterlesen! Man muss übrigens nicht beim fratzenbuch bleiben, und dafür gibt es deutlich mehr gründe, als nur diesen…

Hinweis via @benediktg@gnusocial.de

TV des tages

Und diese Arschlöcher nehmen sich raus, im Namen der Gebührenzahler uns zu zensieren

Überall, wo hin hinschaut, „hate speech“ und fäjhknjuhs! Muss man alles kriminalisieren, wegklagen, zensieren, marginalisieren, nach möglichkeit für irre erklären und vollends unsichtbar machen. Wenn in der unterhaltung schon so durchzensiert wird, dann könnt ihr euch ja alle vorstellen, wie es beim rest aussieht, wo der p’litische bildungsauftrag verfolgt wird. Wenn ihr noch glotzen wollt, hier habt ihr spocht, seifenopern und alpenländisch verkleideten volxmusiksurrogatextraktschlager, diesen intellektuellen Morgenthau-plan von ARD und ZDF!

Auch weiterhin viel spaß beim zwangsweisen bezahlen der „rundfunkgebühr“!