Was für 1 pimmel

Auf dem Plakat, das optisch den FDP-Plakaten aus dem Bundestagswahlkampf gleicht, werden Lindner diese Worte in den Mund gelegt: #9EuroTicket: Kein Geld für ÖPNV? Sollen sie doch Porsche fahren. […] Wo dieses Plakat überall hängt, lässt sich nicht sagen. Aber dass in Düsseldorf mehrere Plakate entdeckt und gesichert wurden, bestätigt die Polizei auf WDR-Anfrage. Der Staatsschutz habe Ermittlungen aufgenommen, wie es bei möglichen Straftaten rund um Wahlplakate üblich sei

[Archivversjon]

Wenn hassverbrechen nicht mehr zieht, weil jetzt richtige zensur und nicht nur so internetzkrams gemacht werden soll, dann werden eben auch mal satireverbrechen verfolgt und demnächst wohl aus dem öffentlichen blickraum wegzensiert!!1! Vom staatsschutz!!1! An vorderster front dabei natürlich die asozjalen und freiheitsfeindlichen scheißgrünen in ihrem offenen und menschenverachtenden armenhass:

Manche finden die Plakate mit der gefälschten Lindner-Aussage einfach nur witzig. Ganz anders sieht das ein ehemaliger Bundestagsabgeordneter der Grünen. Volker Beck findet die Kampagne „toxisch“ und „ekelhaft“

Klar, was so ein richtiger scheißgrüner armenhasser ist, das kriegt von gestalten wie Christian Lindner eine kleine erekzjon.

Leider enthält der staatsfromme WDR seinen webseit-lesern das gelungene satirische plakat vor, wenn sie keine lust auf die javascript-überwachungswanzen vom zwitscherchen haben und nervt stattdessen mit den echten lügenpappen des letzten bummstagswahlkrampfes. Es sieht so aus:

Satirisches FDP-wahlplakat mit Christian Lindner: Freie Demokraten, FDP -- #9EuroTicket -- Kein Geld für ÖPNV? Sollen sie doch Porsche fahren. Christian Lindner

SoNie des tages

Für Rechteinhaber ist die DMCA-Takedown-Notice eigentlich ein nützliches Tool, um ihre Werke zu schützen. Doch die Sache bekommt einen faden Beigeschmack, wenn Unternehmen wie Sony plötzlich anfangen, bei Google ihre eigenen Webseiten aufgrund von Urheberrechtsverletzungen zu melden, damit diese nicht mehr auffindbar sind […] Die Sony Pictures Network India fordert die Suchmaschine von Google auf, 34 URLs aufgrund von Urheberrechtsverletzungen von der SonyLIV-Plattform zu entfernen. Und diese gehört, man glaubt es kaum, Sony! Genauer gesagt der Sony Pictures Networks India Pvt. Ltd.

🤦‍♂️️🤣️🤦‍♂️️

Zensiert euch doch selber aus dem internetz raus, ihr geistigen eigentümer!

Die grünen so

Wo musik ist, lass dich ruhig nieder: böse menschen haben keine lieder… oder nur böse sexistische lieder, die man verbieten sollte [archivversjon]:

Wir begrüßen das Verbot von ‚Layla‘ und fordern, den Beschluss der Stadt einzuhalten und auf dem Volksfest konsequent auch auf alle anderen Lieder mit sexistischen und rassistischen Texten zu verzichten

Die antwort ist passend:

[…] es ist in Ordnung, wenn euch das in euren Augen „misogyne“ Werk nicht gefällt, geschenkt, es gefällt mir auch nicht. Weder vom schlecht gereimten Text, noch von der Musik her. Ihr müsst das aber weder hören noch auf Euren Veranstaltungen spielen. Ihr solltet aber davon absehen, anderen Leuten eure eigenen Vorstellungen aufzwingen zu wollen. Wollt Ihr etwa tatsächlich eine Bundeskulturbehörde, die nach euren Vorstellungen Kunst bewertet, genehmigt oder verbietet? Hatten wir schon mal, sowohl bei den Nazis als auch in der DDR

Wenn es etwas gibt, was scheißgrüne überhaupt nicht abschreckt, ist das ein autoritärer bis faschistoider staat, der tief in das leben jedes menschen eingreift und seine staatsziele in jeder noch so bedeutungslosen nische durchsetzt. Ganz im gegenteil, das ist genau die staatsform, die von den reakzjonär-bürgerlichen scheißgrünen herbeigesehnt wird. Und jeder, der kritik daran äußert oder auch nur ein bisschen beschissenen brachialspaß haben will, soll gegängelt und wegzensiert werden, weil sonst alles braun wird, aber nicht von der sonne. Der eigene bräunungsgrad wird dabei von den scheißgrünen regelmäßig übersehen.

Das einzige, wofür sich scheißgrüne nicht interessieren, ist klima- und umweltschutz. Damit machen die nur reklame…

Neusprech des tages

Wie nennen die scheißgrünen einen scheißverein, der die internetzzensur in der BRD vorantreibt? Richtig: „Zentrum liberale Moderne“ (LibMod). In der tat, die stummschaltung anderer menschen ist äußerst „liberal“. Jetzt auch mit der kraft des bundesministeriums für geschlechts-lyssenkoismus, männerhass, zerstörte familje, altersarmut und indoktrinazjon der jugendlichen unter der führung von Elisabeth Paus (scheißgrüne).

Kritische Medien wie die NachDenkSeiten (NDS) werden dort als „systemoppositionelle Gegenmedien“ bezeichnet, die „selbsterklärte Gegner der liberalen Demokratie“ sowie „Gegner der offenen Gesellschaft“ seien, die es in Form von monatlichen „Monitorings“ zu überwachen und in Form von „Fallstudien“ zu analysieren gilt.

Kann ja nicht angehen, dass im internetz weniger als an den höheren berufsschulen der BRD (früher als „universitäten“ bekannt) rumgemobbt und weggebissen wird!!1!

Wer sich selbst einen eindruck von den benannten nachdenkseiten verschaffen will: noch kann man sie einfach so im offenen web lesen, wenn man die ganze enttäuschte sozjaldemokratie dort aushält. Ganz böse umtriebe sind das da! Da schreiben menschen einfach aus ihrer sicht der dinge, die auch gern mal einseitig ist! Gut, die webseit war vor anderthalb jahrzehnten inhaltlich viel genießbarer (wenn man die ganze enttäuschte sozjaldemokratie und die damit einhergehende geistesblindheit dort ausgehalten hat) und ist dann ein bisschen abgedriftet, aber wenn das schon eine gefahr für diesen staat ist, dann wartet mal ab, bis die pösen russischen cyberhäcker mit ihren psychologisch optimierten meinungsmachhirnfickbots loslegen, vor denen die arschlöcher im brote der parteioligarchen immer ganz laut warnen. Damit wir alle auch ja weiterhin aus lauter patridjotischer angst die „wahrheit“ in der bildzeitung lesen, um nicht in „verschwörungsmyten“ abzugleiten.

In der BRD…

…deren inlandsgeheimdienst mit dem realsatirisch wertvollen namen „verfassungsschutz“ eine braune mörderbande wie den NSU aufgebaut hat und in zusammenarbeit mit der bullerei systematische ermittlungsverhinderung betrieben hat — einblicke in die zustände sollen durch 120jährige geheimhaltung der akten verhindert werden — wird mal wieder der nazjonalsozjalismus durch die zensur von spielen statt durch die abschaffung des inlandsgeheimdienstes bekämpft. [Link geht zu juhtjuhbb, auf ein englischsprachiges video.]

So ein erfolgreicher kampf gegen braun!!1!

Neusprech des tages

Zensurgesetze für das internetz nennt man jetzt ein rechtliches betriebssystem. Nichts wird jetzt mehr den „kampf gegen den hass“ aufhalten können!!1! Juchu! Die „demokratie“ ist zurück!

Sven Giegold (Grüne), Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, hob hervor, dass die EU mit der Verordnung „weltweit die schärfsten Standards für ein freies und demokratisches Internet“ schaffe

Internetzensur des tages

Wir verstecken das web für sie, gehen sie weiter, hier gibts nichts zu sehen!

Duckduckgo, eine von mir jahrelang benutzte und auch anderen menschen empfohlene websuchmaschine, die den menschen noch für lange zeit das angezeigt hat, was sich im web findet, hat zwar schon längst mit dem durchzensieren angefangen, aber jetzt übertreiben sie es sehr und bücken sich tief vor jenem pack, das kein interesse an verlustfreien und preiswert herzustellenden digitalen kopien hat, an denen von ihrer natur her niemals ein mangel bestehen kann. Und natürlich — von heise unerwähnt — zensiert duckduckgo auch „desinformazjon“. Für leute, die betreutes denken haben möchten.

Ich gratuliere der websuchmaschine duckduckgo zu ihrer erfolgreichen selbstabschaffung und wünsche ihr viel spaß beim untergang. Wer versucht, noch stärker als guhgell zu zensieren, hat nichts anderes verdient. Da werden auch die überall im öffentlichen blickfeld aufgestellten reklameplakate nicht helfen. Geht sterben! Und sterbt schnell! Und grüßt eure investoren, die euch von innen wie ein krebsgeschwür zerfressen haben!

(Die piratebay scheint man aber inzwischen mit duckduckgo wiederfinden zu können.

Endlich gibt es eine anwendung für „künstliche intelligenz“

Sie kann automatischer zensor für das BRD-internetz werden, wisst schon, für den jugendschutz, gegen die gewalt. Das wird sonst viel zu teuer, wenn man so viele staatliche zensoren dafür bezahlen muss, dass sie zensieren.

KI und Computer sind sehr gut darin, Dinge zu skalieren – und genau das liegt offenbar im Interesse der Medienaufsicht. Mehr Überwachung, mehr entdeckte Rechtsverstöße, mehr Anzeigen. Der Einsatz von KIVI durch alle deutschen Landesmedienanstalten ist nur der Anfang. Medienaufseher Schmid hofft auf ganz Europa. „Es gibt keine andere Nation, die ein vergleichbares Instrumentarium hat zur Rechtsdurchsetzung im Netz“, sagt Schmid. Zu den nächsten Fragen gehöre: „Wie sorgen wir dafür, dass wir das paneuropäisch hinkriegen?“

Jau, das sind die töne, die ich hören will: heute deutschland und morgen die ganze welt!

Ich freue mich jetzt schon auf die vielen fehler, die beim einsatz eines angelernten netzwerkes passieren werden. Diese fehler kann man auch nicht so leicht in den griff kriegen, indem man eine softwäjhr entfehlert; man kann nur das netzwerk mit hohem aufwand neu anlernen. Natürlich versteht man dabei fast nichts vom fehler, den man gerade behandelt.

Und ich bin mal gespannt auf haftungsfragen, wenn eine geschäftswichtige website eines — sagen wir mal — bekleidungshändlers wegen irgendwelcher softwäjhrfehler wegzensiert wird. Oder weil diese dumme „künstliche intelligenz“ nicht dazu imstande ist, eine von der kunstfreiheit gedeckte satire in einem aufdruck zu erkennen. Da entsteht schnell ein ziemlich großer schaden, bis hin zur insolvenz.

Tja, werte händler, müsst ihr halt ins darknet gehen, wenn ihr auch weiterhin geschäfte im internetz machen wollt! 😁️

Willkommen in der S/M-zensurdemokratur!

Twitter und Facebook bremsten die Verbreitung der Hunter-Biden-Story, indem sie das Teilen unterbanden – und nahmen damit die Rolle von Schiedsrichtern in einem demokratischen Diskurs ein

[Archivversjon]

Immer immer ganz feste daran glauben, dass es ganz übel gefährlich ist, wenn zur abwexlung mal russische häcker statt zwitscherchen und fratzenbuch versuchen, irgendwelche wahlen zu manipulieren. Und immer schön die ganze zeit mit irgendwelchen S/M-drexseits verbringen, wo ihr von vorne bis hinten bestupst werdet, teils, damit ihr reklameoptimierte zeitleisten seht, und teils, damit ihr auch ja das richtige wählt.

Mike Kuketz des tages

Für eines der größten Probleme unserer Zeit halte ich neben dem Klimawandel, die unerträgliche Verbreitung von Propaganda und Desinformation (Fake-News). Der Schaden, der dadurch entsteht, ist kaum zu benennen/fassen. Daher ist es so wichtig, etwas dagegen zu unternehmen. Wenn euer Internetzugang also nicht zensiert ist, dann solltet ihr die Installation des Snowflake-Add-ons in Betracht ziehen, um Menschen einen Zugang zu freien Informationen zu ermöglichen

Das addon gibt es für den feierfox und für den von mir nicht empfohlenen guhgell-brauser. Wer näheres zur funkzjon erfahren möchte, lese einfach bei Mike Kuketz weiter! (Auch in ausführlicher form verfügbar.) Ich persönlich bin ja der meinung, dass solche kleinen akte des widerstands viel wirksamer sind als überall in presse und glotze eingesammelte „spenden für die ukraine“, reingeholt mit vielen von scheißwerbern ausgewählten und bearbeiteten kinderbildern zur erhöhung der messbaren spendenbereitschaft in megaeuro; gelder, die dann in irgendwelchen undurchsichtigen organisazjonen in nicht nachvollziehbarer weise versickern. Aber das ist, wohlgemerkt, meine meinung. Wer spenden will, spende! Was die ukraine gerade braucht, ist aber nicht essen und kleidung, sondern kanonen. Ja, richtige fiese mordwaffen. Da ist scheißkrieg. Die sind nicht nackt, die sind damit beschäftigt, sich selbstzuverteidigen. Da werden nicht in wallender kleidung namen getanzt, da wird massakriert. Gefällt mir auch nicht, dass es so ist, ist aber so. Und für kanonen werden keine spenden in presse und glotze abgemolken. Das geht auch schlecht mit kinderbildern, das erzeugt nur elend, schmerzen, traumata, hass und tod. Und eignet sich auch nicht für den ablasszettelhandel der jetztzeit.

Was aber immer hilft, weit über den gegenwärtigen kriegswahnsinn in der ukraine hinaus, das ist ein aktives einstehen gegen staatliche zensur. Die gibt es nämlich nicht nur in russland und ukraine, sondern zum beispiel auch in der BRD. Und die ist in den letzten zwanzig jahren auch nicht weniger geworden.

Ein vernichtender russischer sieg gegen die fiesen fäjhknjuhs!!1!

Russland weitet seinen restriktiven Kurs gegenüber ausländischen Medien aus. Nach dem Arbeitsverbot und der Sperre der Deutschen Welle hat die russische Kommunikationsaufsicht Roskomnadsor nun bekannt gegeben, dass Russland auch den Zugriff auf die Webseite von „Bild“ einschränkt

Abbildung einer bildzeitung mit einer absurden schlagzeile: Heinz Hoenig: meine tote frau spricht mit mir! -- Darunter der text: 'Fake News'. Druckversjon. Täglich seit dem 24. juni 1952.

Fiepser des tages

Lilith Wittmann beim bloßstellen des „kinderschutzes“ durch internetzzensur in der BRD:

Ich habe bei #fragzebra, einem Service für die Medienfragen von Kindern bei der @LFMNRW (ja die, die xHamster gesperrt haben) nachgefragt, wie man DNS-Einstellungen ändert, um Netzsperren zu umgehen.
Und sie haben geantwortet.

Guter Service 10/10.

🤣️

S/M des tages

Tiktok so: wenn es für unser geschäft mit der vermarktung von werbeplätzen zu fremdgenerierten inhalten in antidemokratischen zensurstaaten gut ist, dann zensieren wir eben so, wie es diese zensurstaaten wollen.

Die Analyse von Tracking Exposed zeigt nun, wie weit dieser Eingriff in den Informationsfluss reicht: Blockiert sind demnach alle europäischen und US-amerikanischen Accounts auf TikTok, darunter Nachrichtensender wie BBC oder NBC, Organisationen wie die Vereinten Nationen oder die Weltgesundheitsorganisation, aber auch TikTok-Stars wie Charli D’Amelio und weitere der wichtigsten Influencer. Selbst TikToks eigener Account sei für seine Nutzer:innen in Russland nicht mehr verfügbar – mit Ausnahme des Russland-Kanals

Wäre ja auch dumm, wenn man es anders macht. So schönes geld!

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit der ganzen S/M-scheiße von irgendwelchen börsennotierten unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell. Dass man menschliche kommunikazjon mit reklame vergällt, ist nicht seriös, sondern widerlich.

Religjon des tages

Was passiert, wenn man in ägypten zweifel daran äußert, dass der profet Mohammed wirklich in einer einzigen nacht mit einem zauberpferd von mekka nach jerusalem geritten ist, um dort auf einer leiter in den himmel zu steigen und sich mit G’tt zu unterhalten?

Um derartige öffentliche Religionskritik in Zukunft gleich im Vorfeld zu verhindern, wurde nur zwei Tage nach der mutmaßlich blasphemischen Äußerung des Journalisten ein Gesetzentwurf ins ägyptische Parlament eingebracht, der es „Nicht-Spezialisten“ verbieten soll, in Massenmedien über Religion zu diskutieren. So soll „Chaos in der Gesellschaft“ verhindert werden.

So schade, dass dieser allmächtige, allwissende und allweise G’tt sich nicht selbst um so etwas kümmern kann und dass man immer irgendwelche unterdrückungsgesetze braucht, mit denen menschen am nachdenken und am äußern ihrer gedanken gehindert werden. Immerhin wird man in ägypten noch nicht gekreuzigt, das gibt es nur bei unseren partnern, stabilitätsankern im nahen osten und brennstofflieferanten aus saudi-arabien.

DuckDuckGo…

Ich habe lange duckduckgo als suchmaschine empfohlen, weil in den suchergenissen im wesentlichen angezeigt wird, was sich im web findet und nicht wie beim mitbewerb ein von algoritmen individuell und zur optimierung des reklametransports aufbereiteter roboterkwatsch. Das ist vorbei, denn jetzt wird zensiert.

Nein, ich bin kein freund der russischen propaganda. Ich habe aber etwas gegen zensur. Gegen jede zensur. Ich brauche — trotz aller bemühungen des p’litisch-jornalistischen komplexes — immer noch kein betreutes surfen im web.

Berichten zufolge sei es das erste Mal, dass DuckDuckGo Maßnahmen ergreife, um Desinformationen zu unterbinden.

Wenn dies als fehler eingesehen wird, der den größten vorteil von duckduckgo zerstört, und wenn dieser fehler wieder abgestellt wird, dann kann man auch wieder über eine nutzung von duckduckgo reden. Eine zensur durch suchmaschinen ist ganz besonders perfide, weil sie von den meisten menschen nicht erkannt wird… ach, was solls! Die meisten menschen benutzen eh scheißguhgell, und da gibts nicht nur zensur, sondern sogar aktive, von algoritmen individualisierte bestupsung der nutzer.

Aber hej, dafür darf man im fratzenbuch jetzt bis zum mordaufruf gehenden häjhtspietsch „gegen russland“ veröffentlichen.

Wollt ihr die totale internetzzensur?

Nicht? Egal, ihr werdet eh nicht weiter von der EU gefragt, wenn sie internetz-störsender gegen die feindsender installieren will:

Eine E-Mail aus der EU-Kommission an Google erklärt, wie weitreichend das Verbot der russischen Propagandasender RT und Sputnik sein soll. Suchergebnisse und Social-Media-Inhalte sollen nicht nur zensiert werden, wenn sie von den Sendern kommen, sondern auch, wenn sie deren Inhalte wiedergeben

Gruß auch an Ursula von der Leyen, obermotzin der EU-kommissjon, die auch schon mal zum schutz der kinder vor sexuellem missbrauch das internetz durchradieren wollte.

Aber hej, dafür könnt ihr auf fratzenbuch und finster-gram endlich wieder so richtig häjhtspietsch ablassen!!1! Das muss diesem russen ja mal gesagt werden, was für ein tötungswürdiges scheißmonster er ist!!1! Das gilt gerade nicht als rassistisch, wir haben ja krieg…

Meine fresse! Habt ihr alle eure hirne ausgeschissen?!