Zitat des tages

Wer den linken Laufstall überschreitet, wird als Abtrünniger behandelt. Logische Argumente spielen dabei keine Rolle. Humor, Selbstironie und Querdenken sind im linksgrünen Bereich nicht erwünscht. Wenn ich mir das in Ruhe betrachte, stelle ich fest, dass das politische Kabarett nach und nach auf Linie gebracht wurde

Bruno Jonas

Späte einsicht, herr Jonas! Ich kann mir dieses zahme humorbeamtentum schon seit zwei jahrzehnten nicht mehr anschauen — beginnend mit dem tag, an dem ein Dieter Hildebrandt die rotzgrüne koalizjon von Schröder und Fischer — hartz IV, erste schritte zur abschaffung der rente, staatlich subvenzjonierte lohndrückerei, erster kriegseinsatz der bundeswehrmacht — mit weichesten wattestäbchen betupfte, statt sie genau so ätzend zu zerlegen wie das Kohl-korruptistan.

Was zahlen die einem eigentlich so beim BRD-parteienstaatsfunk für derartiges wohlverhalten?

Ach ja, hier noch eine kleine ergänzung aus dem telepolis-forum. Auch weiterhin viel spaß mit den humorbeamten in ARD und ZDF!

Im lande der funkzjonalen analfabeten

Hört auf zu schreiben! Es liest eh keiner mehr. Hört auf zu lesen! Comichefte filme sind viel besser als texte. Die beweise sind erdrückend [archivversjon]:

Nehmen wir mal an, Rezo hätte seinen Rant nicht als Video, sondern in Schriftform ins Netz gestellt. Wort für Wort. Mit allen Fußnoten und Quellenhinweisen. Rezo… wer?

Ich möchte da eigentlich gar nicht mehr erwähnen, dass Rezo seine fußnoten und kwellenhinweise in schriftform ins netz gestellt hat, weil das hoffentlich jeder schon gemerkt hat. Warum wohl? Es könnte vielleicht etwas damit zu tun haben, dass jede andere form für eine solche zusammenstellung völlig unhandlich ist. Aber es hat wohl doch nicht jeder gemerkt, wie ich an Richard Gutjahr und seinen mit wuchtigstem patos vorgetragenen träumen von der überwindung der schriftsprache und von juhtjuhbb — eine webseit von scheißguhgell, die zurzeit kein seriöseres geschäftsmodell hat, als erwünschte inhalte mit unerwünschter reklame zu vergällen — als neuer bibliotek von alexandria sehe. Ja, das schreibt der wirklich in einer zwischenübelschrift!

Youtube – die Bibliothek von Alexandria unserer Zeit

Während wir Ältere YouTube als eine Videoplattform begreifen, hat das Netzwerk für Kinder und Jugendliche eine völlig andere Bedeutung. Für sie ist YouTube Fernsehen, Tageszeitung, Suchmaschine und Lebenshilfe in einem

Aber wer die BITKOMiker und ihre PResseerklärungen als ernsthafte kwelle betrachtet, ist meiner meinung nach in seinem urteilsvermögen ein bisschen eingeschränkt und sollte vielleicht zur terapie mal wieder ein halbwegs gutes buch lesen statt immer nur irgendwelche schleichwerbetexte. Dann hört vielleicht auch das eigene geschreibe — warum ist es eigentlich kein video geworden — auf, wie ein bezahlter schleichwerbetext zu klingen.

Übrigens braucht man kein 5G, um video in einer für die bildschirmgröße adäkwaten kwalität übers internetz zu übertragen, nicht einmal für HD-video, sondern einfach nur die verfügbarkeit und damit endlich mal den ausbau gegenwärtiger internetztechnik. Und dieses BRD-problem wird auch von 5G nicht gelöst werden — und auch weiterhin nicht von einer p’litischen klasse aus der generazjon telex (die sich doch gerade erst als faxgerät als kommunikazjonsmittel gewöhnt hat) oder von der „unsichtbaren hand“ des marktes.

Tatsächlich sehe ich verblüffend wenige anwendungsfälle für die von werbeplatzvermarktenden jornalisten und deutschsprachigen alfabloggern stets in hypertollsten worten hochgejubelte 5G-technik. Wegen der deutlich verbesserten latenzzeit gibt es natürlich anwendungen, aber die sind nicht so leicht für weitgehend ahnungslose und von jornalisten ahnungslos gehaltene menschen vorzustellen wie der gar nicht passende und längst gelöste anwendungsfall „filme auf wischofonen glotzen, während man mit dem auto radfahrer ins grab schubst“ oder wie das häufig von völlig ahnungslosen p’litikern und scheißjornalisten an den haaren herbeigezogene beispiel mit den „autonomen“ autos, die selbstverständlich bei wegbrechender internetzanbindung nicht gleich den längsten und blutigsten auffahrunfall der menschheitsgeschichte verursachen dürfen.

🤦‍♂️ Zitat des jahrzehnts 🤦‍♂️

Achtung, gut festhalten! Die tiefe weisheit der folgenden worte ist unfassbar; das schwimmen in den fluten fäkaler bullenprodukte eine reinigung; der lachschmerz im bauche ist sicheres zeichen der erlangten erlösung:

Umwelt muss in die Algorithmen einfließen, damit Künstliche Intelligenz ökologische Leitplanken bekommt: Dazu werden wir Kriterien und ein Gütesiegel für umweltgerechte KI entwickeln. Wir bauen ein Kompetenznetzwerk „KI und Nachhaltigkeit“ auf, damit sich gute Beispiele in Gesellschaft und Wirtschaft verbreiten können

Kwelle: eckpunktepapier digitalisierung des bummsministerjums für unwelt, naturschmutz und nukleare sichelzeit (BMU) zur re-pups-ich-da 2019 mit stand vom 6. mai 2019 [kwelle und noch eine dezentrale sicherheitskopie, falls dieser kwelle im lande des digitalen vergessens einmal etwas zustoßen sollte].

Mein bullschitt-o-meter ist explodiert! 🤣

Und wer noch jung ist, möge bitte das ganze dokument aufheben, um es einmal seinen kindern zeigen zu können, wenn sie ihn oder sie dereinst voll wissbegierde fragen, wie das eigentlich kam, dass aus der BRD seit anfang des einundzwanzigsten jahrhunderts ein dritte-welt-land geworden ist.

Nachtrag 1:15 uhr: das ging aber heute schnell mit dem verschwindenmachen der kwelle von der webseit des bummsumweltministerjums. Immerhin werden für das reputazjonsmänätschment genug leute bezahlt. Schade nur, dass es wichtigere aufgaben gäbe. Gruß auch an frau Streisand!

Das wahre wort des tages

Ich glaube, es gehört in die Abteilung Illusion zu meinen, dass man eine Linksteuer einführen kann, die man den großen Verlagen gibt, und dass sich diese dann mit Facebook, Google und Co. einigen und dass das den Journalistinnen und Journalisten nützt. Ich gehe davon aus, dass das Gegenteil der Fall sein wird

Hadmut Danisch des tages

Zwingen uns hier Informationsfilter auf und reden von Emanzipation

Gar nicht auszudenken, wenn BRD-presseverleger nicht linksetzende aggregatoren juristisch weggebissen hätten. Womöglich würde heute guhgell im deutschsprachigen njuhsgeschäft kaum eine rolle spielen. Aber so ist es halt so gekommen, wie es gekommen ist, weil der jornalistische weitblick des verlegergeschmeißes nun einmal nur von der tapete bis zur wand reicht.

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke.

Jornallje eben…

Das was wir hier beobachten können, ist nichts anderes als eine Form des Dirty Campaignings, bei dem die Grenzen zwischen politischem Lobbyismus und Journalismus verschwimmen. Diese Form der politischen und medialen Auseinandersetzung scheint endgültig auch hierzulande angekommen zu sein und sie benutzt dieselben Techniken, die einen Trump an die Macht gebracht und den Brexit ermöglicht hat

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Die verschwörungsteorie der p’litiker und jornalisten

Die alles in allem ziemlich volxverdrossenen p’litiker und jornalisten haben eine tolle erklärung dafür, warum die menschen einfach nicht die von ihnen gewünschten meinungen und vorstellungen haben: sie sind dumm oder russische agenten.

Wer es wagt, an den bestehenden Verhältnissen in der EU Kritik zu üben, wer mit den Taten und Absichten der Bundesregierung nicht übereinstimmt und wer die außenpolitischen Schachzüge derselben als unangemessen erachtet, der muss, so die gängige Meinung, entweder massive Probleme mit dem eigenen Denkapparat haben, oder er ist das Opfer eines dämlichen Populismus oder, Gott bewahre, gleich ein gekaufter Agent von Putin

Investment und dschobbmotor

Die Transformation der Branche werde offensiv angegangen, erklärte der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie, Mattes. In die E-Mobilität sollten mehr als 40 Milliarden Euro fließen, weitere 18 Milliarden Euro seien für Digitalisierung sowie vernetztes und autonomes Fahren vorgesehen. Das Angebot deutscher Autobauer werde sich im gleichen Zeitraum auf rund 100 E-Modelle verdreifachen. Weiter teilte der VDA mit, in diesem Jahr erwarte die Autoindustrie einen Rückgang der Inlandsproduktion, während die Auslandsproduktion zulegen dürfte

Und außerdem wird es durch den technischen fortschritt, der uns allen so wunderbar viel arbeit abnimmt, einen immer größeren ausstoß von blechkutschen aus fabriken geben, in denen immer weniger menschen arbeiten müssen.

Scheißhändischeißkultur des tages

Sogar das bummsamt für sicherheit in der informazjonstechnik warnt inzwischen vor wischofonen und wischopädds mit werkseitig vorinstallierter schadsoftwäjhr. Schade, dass die sich noch nicht alle geräte angeguckt und mal eine liste gemacht haben… stattdessen gibt es hochwürgsame maßnahmen der bummsamtlichen rechtsdurchsetzung zum schutz unser aller kompjutersicherheit und privatsfäre:

Das BSI hat die Hersteller der Geräte über seine Erkenntnisse informiert und sie aufgefordert, geeignete Maßnahmen zu treffen, um die Sicherheit ihrer Kundinnen und Kunden wiederherzustellen. Mehr ist dem BSI derzeit nicht möglich

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß mit diesem gängelnden, überwachenden und kriminellen scheißdreck, den ihr durch eure leben tragt!

Zitat des tages

Man stelle sich vor, die russische Regierung würde Marie Le Pen als neue Präsidentin Frankreichs anerkennen. Sie war als Präsidentschaftskandidatin Macron klar unterlegen. Doch Putin verweist im vorgestellten Szenario auf die wochenlangen Proteste der Gelbwesten-Bewegung und die Ergebnisse von Umfragen, die demonstrieren, dass Macron massiv Vertrauen in der Bevölkerung verloren hat.

Darüber hinaus würde Putin die massive Polizeirepression gegen die Demonstranten vorbringen. Er würde erklären, dass der Einsatz gefährlicher Waffen zu schweren Verletzungen von Demonstranten geführt habe. Zudem würden mit Ausnahmegesetzen die Grundrechte in Frankreich eingeschränkt. Daher habe die bisherige französische Regierung jede demokratische Legitimität verloren und werde von Russland nicht mehr anerkannt

Peter Nowak in der telepolis