Kennt ihr „mimikama“?

Ich fühle mich beim Besuch dieser Seite unwohl. Ein Verein, der sich gegen Internetmissbrauch, Internetbetrug und Falschmeldungen ausspricht, sollte etwas mehr Sorgfalt bei der Gestaltung seiner Webseite walten lassen

Advertisements

Ich sage es ja immer wieder…

Das wichtigste für die kompjutersicherheit ist nicht irgendein antivirus-schlangenöl, sondern aktuelle softwäjhr und ein aktuelles betrübssystem (weil beseitigte fehler nicht mehr ausgenutzt werden können) und darüber hinaus die verwendung wirksamer adblocker im webbrauser (auch wenn die von stinkenden reklamelügnern bezahlten scheißjornalisten euch das regelmäßig verschweigen und euch stattdessen einen vom schlangenöl erzählen) sowie äußerste vorsicht beim täglichen umgang mit mäjhl.

Oder um es mit heise onlein zu sagen:

Die Schadsoftware Andromeda wird zum einen durch E-Mails verteilt, die schadhafte Links enthalten. Wenn Anwender auf den Link klicken, starten sie den Download eines infizierten Dokuments. Die Nutzer können ihren Rechner aber auch über sogenannte Drive-by-Exploits infizieren. Dabei setzen die Angreifer vor allem manipulierte Werbebanner oder Websites ein

Jene scheißwebseits, die von euch das abschalten von werbeblockern fordern, arbeiten damit der organisierten kriminalität zu und helfen irgendwelchen verbrechern dabei, eure kompjuter zu pwnen.

Zitat des tages

Ist es so, dass all die Schafe, die rechtsradikalen Bewegungen nachrennen, in der Annahme sie hätten endlich Fürsprecher für ihre Sorgen bekommen, unbewusst daran beteiligt sind, dass die neue Weltordnung sie demnächst vollkommen vor die Wand fahren lässt? Anders gefragt: Sind Menschen dumm?

Sibylle Berg bei spiegel onlein

Die abschließende frage kann ich allerdings beantworten: ja, menschen sind dumm. Das gilt auch für „linke“ menschen, deren kommunizierte p’litikideen zurzeit so meilenweit an der lebenswirklichkeit der allermeisten menschen vorbeigehen, dass man sich nur noch mit grauen abwenden kann.

Wo sind eigentlich die blockade- und verhinderungsakzjonen für SPD-parteitage nebst lautstarken widerspruch gegen die p’litik der scheiß-SPD? Diese neofaschistische, populistische scheißpartei SPD hat seit Schröders zeiten alles dafür getan, das leben der menschen so richtig mies zu machen: abschaffung der arbeitslosenversicherung, einführung eines mit kwasizwangsarbeitern bestückten elendsarbeitsstriches zuzüglich altersarmut durch hungerrente, abschaffung der solidarischen rentenversicherung, einführung der „neuen deutschen größe“ mit kriegseinsätzen der bundeswehrmacht — und damit der dumme kopf diese vergifteten kekse für nahrhafter hält, wurden die schulen und universitäten in massenverblödungsanstalten und bullschitt-abschlussmühlen umgebaut. Und übrigens ist nicht einmal die von der scheißpresse und der AFD ständig im alarmton rausgetutete „zuwanderung“ ein besonders drückendes problem, sondern der gegenwärtige wohnungsmangel und die damit verbundenen mondmieten, und auch da hat die scheiß-SPD einfach „den markt“ gewähren lassen, wo immer sie konnte, auf dass der reibach des vermieters auch groß werde. Also blockiert und verhindert mal parteitage dieser seit mindestens zwei jahrzehnten strikt antisozjalen und antisolidarischen scheiß-SPD, statt immer nur wie pawlowsche hunde mit speichelfluss auf parteien wie derzeit die AFD und zuvor die piratenpartei zu reagieren! Ach, das geht nicht, weil in der scheiß-SPD ein „S“ drinsteht und diese scheißpartei deshalb für euch irgendwie „links“ ist, obwohl sie den menschen (wenn sie nicht gerade über große mengen geldes verfügen) permanent ins gesicht scheißt? Na gut, dann wundert euch schön weiter über den rechtsruck, der in wirklichkeit eine flucht vor euch ist, ihr dummen idjoten! Und vor allem: gebt irgendwelchen p’litsektierern und p’litkesoterikern unter euch ganz breiten raum und sorgt dafür, dass noch ihre absurdesten forderungen als „links“ dargestellt werden! Nur mit solcher dummheit gehts in die bedeutungslosigkeit! So, und jetzt noch eine frauenkwote für straßennamen! Und jetzt schön nach „gerechter sprache“ streben, aber so künstlich, unsprechbar und gefühllos wie möglich, damit ihr auch ja eure p’litische bildung demonstrieren könnt! Da fühlt sich jeder hartz-IV-verfügungsmassenmensch gleich viel besser in seinem gehetzten elend. Ihr seid nicht nur idjoten, ihr seid dazu widerlich und menschenverachtend! Aber immerhin: so ein bürgerliches käseblatt wie der „spiegel“ gibt euren frontfress*inn*en gern eine bühne… *kotz!*

(Von rückwärtsgerichteten, bürgerlichen scheißparteien wie der scheiß-CDU und den scheißgrünen hätte man eh niemals etwas anderes erwartet.)

Klare kaufempfehlung des tages

Ich musste zugegeben nach 40 Minuten spielen musste ich 30 Minuten mit Motion Sickness auf dem Sofa liegen und meinen Magen beruhigen. Die erwähnte Hecktick [sic!] und unabsichtliches Teleportieren schlägt auf den Magen. Ich vermute das legt sich wenn man das Spiel etwas gewöhnt ist.

Klare Kaufempfehlung für Doom VR am PC!

Kommentar von „Sallion“ (erster beitrag) im forum von heise onlein [dauerhaft archivierte versjon]. Nicht, dass noch jemand zu glauben beginnt, in den foren ehemaliger fachzeitschriften sei man vor reklame sicher…

Dass sich der ganze VR-kram dermaßen mies verkauft, dass solche ziemlich spämmigen „marketingformen“ nötig werden, das hätte ich auch nicht gedacht. Ansonsten wünsche ich allen interessierten viel spaß dabei, sich über die augen und ohren die sinneseindrücke einer kampfsituazjon geben zu lassen, während sie völlig unsichtbar auf einem gäjhmpädd rumdrücken und sich flauegefühl im magen ausbreitet! Kommt, das wird sich schon legen, wenn man sich nur etwas dran gewöhnt hat… also los, kauft!

(Ich weiß ja nicht, ob ich mir das einbilde oder ob heise seine video so scheiße kohdiert, aber die grafik in dem heise-video sieht meiner meinung deutlich bescheidener aus als die ziemlich großartig aussehende grafik der PC-versjon mit „alles auf niedrig“ gestellt, die ich in einem juhtjuhbb-video gesehen habe. Sind die konsolen wirklich so viel schlechter? Dann wird es auch eine 3D-brille nicht rausreißen.)

Verschwörungsteoretiker des tages

Der verschwörungsteoretiker des tages ist Sigmar Gabriel (SPD), der einfach so behauptet hat, dass fäjhknjuhs ein seit langen etabliertes mittel zur steuerung der massen durch eine elite von herrschenden und besitzenden sind:

Nein, ich will auf etwas anderes hinaus. Ich will damit sagen: Diejenigen, die jetzt nichts mehr glauben, und die den Eliten, den wirtschaftlichen und den politischen Eliten und den medialen Eliten nichts mehr glauben, die haben eine Lebenserfahrung Und deren Lebenserfahrung ist, dass die Versprechungen, die ihnen diese Elite vor ein paar Jahren gemacht hat, auch alle falsch waren.
Und deswegen glauben sie heute nichts mehr. Wir tun so, als ob Trump der Erfinder der Fake News war. Da gibt es eine Vorerfahrung, die lautet: Die Globalisierung macht es für alle besser, die Bankenwelt müssen wir nur liberalisieren, dann werden alle wohlhabend, kauft euch alle Aktien, wir müssen den Saddam Hussein endlich fassen und im Irak einmarschieren, weil er… Massenvernichtungswaffen hat – alles gelogen. Und jetzt sagen viele: „Naja, wem sollen wir eigentlich noch glauben.“ Und ich glaube, wir dürfen uns um diese Art der Fake News in den liberalen Eliten, zu denen wir ja alle gehören, nicht drumrum drücken, weil sie die Ursache dafür sind, das man uns heute nicht glaubt, sondern Trump einen solchen Erfolg hat. Und das sehen wir auch im eigenen Land. Da müssen wir nicht bis nach Amerika gehen.

Der kennt sich ja mit der verschwörungspraxis auch aus, der herr außenminister.

Übrigens, Gabriel, du nach verwesender scheiße stinkendes riesenarschloch: ein teil dieser von dir benannten „vorerfahrung“ ist auch die von deiner scheiß-SPD vorangetriebene „schaffung von arbeitsplätzen“ durch einführung von hartz-IV-sozjalterror und einen staatlich subvenzjonierten billigarbeitsstrich nebst förderung des zeitarbeits-menschenhandels durch die früheren arbeitsämter. Ergebnis: ein fünftel der BRD-bewohner sind arm geworden, und wehe denen, die noch eine hungerrente vor sich haben! Arschloch!

Der bummsgrüßaugust der BRDDR hat gesprochen…

Er sagt, dass der Bürger der Propaganda zu lauschen und zu folgen hat. Nicht der Politiker macht etwas falsch oder folgt nicht dem Volk, sondern das Volk hat gefälligst zu fressen, was die Politik diktiert. Der Mann hat offenbar nicht verstanden, was „Demokratie“ heißt: Herrschaft des Volkes. Demokratie ist, wenn die Staatsgewalt vom Volke ausgeht. Wenn also die Politik dem Volk zuhört und nicht umgekehrt.

Und dieser Mann hat die Stirn, besitzt die Frechheit, die schiere Unverfrorenheit, vor vollversammeltem Saal und als Repräsentant unseres Staates zu sagen, dass es demokratiekonstitutiv sei, wenn der Bürger der Politik zuhört und deren Argumenten zu folgen hätte. Und keiner erhebt Kritik. Die Presse berichtet freudig

Häjhtspietsch des tages

Wie labert man eigentlich so in einer scheiß-SPD, deren bummszensurminister Heiko Maas endlich ein internetzzensurgesetz unter dem vorwand der bekämpfung von häjhtspietsch durchgesetzt hat?

Ab morgen kriegen sie in die Fresse

Auch weiterhin viel spaß mit den häjhtspietschbekämpfern von der scheiß-SPD!

(Und hej, der einzige grund, weshalb ich so einen scheißcontentindustriellen kackkwantitätsjornalisten verlinkt habe, der euch im internetz das zwitscherchen vorliest, als ob ihr kein internetz hättet, liegt darin, dass ich extrem ungern zum zwitscherchen verlinke.)

Und immer weiter läuft die propaganda

Das Paradies ist nahe. Die deutsche Bevölkerung war noch niemals zuvor so dicht dran an dem mythischen Land, in dem Milch und Honig fließen und die gebratenen Tauben ohne eigenes Zutun in die Mund fliegen. Die Qualitätspresse hat’s geschrieben, also muss das wohl stimmen. Es gibt keine Armut, keine Obdachlosigkeit, keine um sich greifende, materielle Existenzangst in diesem Land – die Hoheiten haben das angesagt, also ist das auch so und wird folgsam ausposaunt

Kleine anmerkung zum #faktenfinder der ARD…

Dass man bei der ARD der Ansicht ist, man müsse bestimmte Beiträge als Beiträge zum Finden von Fakten kennzeichnen, ist insofern irritierend als der Beruf des Journalisten, die journalistische Tätigkeit als solche das Finden von Fakten umfasst. Dass dies bei der ARD explizit gekennzeichnet werden muss, führt zu dem Schluss, dass nicht als Faktenfinder gekennzeichnete Beiträge keine Fakten enthalten, woraus man wieder schließen müsste, dass die ARD keine Journalisten oder nur wenige Journalisten beschäftigt, sondern vornehmlich politische Aktivisten, die ihre nicht vorhandenen journalistischen Fähigkeiten täglich aufs Neue zur Schau stellen, in Print, in Fernsehen und wahrscheinlich sogar im Radio

Zitat des tages

Heutzutage ersetzt Propaganda in vielen gesellschaftlich-politischen Themenfeldern den Verstand. Die Medien haben zeitgleich aufgehört zu lügen. Sagen die Medien jedenfalls. Wers nicht glaubt, ist ein Nazi. Oder geisteskrank. Sagen die Medien. Und Medienpropaganda gibts natürlich auch nicht, sagen die Medien

Blauer Bote Magazin: Die Medien lügen niemals nie

Scheißjornalismus des tages

Gewinner dieses TV-Duells sind nicht Merkel oder Schulz, Gewinner ist die AfD. Schuld daran sind die Journalisten

(Ich konnte leider nicht die originalkwelle verlinken, weil diese von dummen jornalisten betriebene webseit die texte nach einigen tagen aus dem freien internetz entfernt und hinter eine gib-geld-wand stellt. Dass es unfassbar dumm ist, wenn man sich selbst der möglichkeit beraubt, zitierbar und belegbar zu sein, ist für einen jornalisten offenbar eine zu schwierige einsicht. Die haben schon immer nur billige einwegprodukte hergestellt.)

Und dass sich BRD-scheißjornalisten im brote von presseverlagsmilljardären für ein bisschen affektaufkochen zur teureren reklameplatzvermarktung für keine braunpopulistische scheiße zu schade sind, kann man leider jeden verdammten tag beobachten. Was meint ihr eigentlich, woher es kommt, dass selbst menschen, die noch nie einen moslem gesehen haben, so voll mit dumm machender angst sind, dass sie zur angstabwehr auf die straße gehen. Der gleiche scheißjornalismus im brote von verlagsmilljardären, der die wie ewig erscheinende p’litische aussichtslosigkeit in der großen koalizjon unter der alles erstickenden merkelraute unkritisch begleitet und nach oben schreibt, hat auch erst PEGIDA und dann die AFD nach oben geschrieben, als er in der haltung des treuen propagandisten gefügig und blind machende angst entfachte, damit sich in der BRD auch ja niemand der zukunft und der sonne zuwendet. Daneben die hochglanzreklame für den sauberen diesel. *kotz!*

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Rediesein industriefraß

Der Trend in Richtung mehr Natürlichkeit ist derzeit im Lebensmittel-Verpackungsdesign die wohl bedeutendste Entwicklung. Scriptuale Schriften statt Groteske, fließende, florale Formen statt eckig, dezente, grüne-erdige Farbgebung statt knallig. Ob die auf diese Weise vermittelte Natürlichkeit mit den Inhaltsstoffen der jeweiligen Produkte im Einklang steht, ist freilich eine andere Sache