Nein, nicht nur bei ihnen, herr Kolb!

Ich glaube, nicht nur bei mir entsteht Frust, wenn eine Politik alles, was Menschen mitgetragen haben, durch Unfähigkeit verspielt. Diese ständigen Appelle, vernünftig zu sein – und dann hat sie nicht den Mumm, sich über den Widerstand von Wirtschaftslobbys hinwegzusetzen

Bei mir entsteht nicht einfach nur frust, sondern etwas viel weniger zivilisazjonstaugliches bei der ganzen „marktkonformen seuchenbekämpfung“ und laufenden durchseuchung einer ganzen generazjon in den antihygjenischen BRD-zwangsschulen. Es juckt mir in der faustfeuerwaffe. Frieden ist mit diesem dummen, korrupten scheißpack nämlich nicht mehr möglich, was man jeden verdammten scheißtag aufs neue erfahren kann, wenn man es nicht glaubt.

Zitat des tages

Es spricht Markus Söder (CSU) [archivversjon], spezjalexperte für warp-antriebe, kwantenkompjuter und zukunft, die hervorhebung ist von mir:

Warp-Antrieb für Forschung der Zukunft: Start des Quantum Integration Centre bei München. Ein Supercomputer ist ein Instrument, der Quantencomputer ein ganzes Orchester. Wir ermöglichen Forschung in neuen Dimensionen mit einem Quanten-District in Bayern. Was das Silicon Valley heute ist, wird das Quantum Valley in Zukunft sein. Die Hightech Agenda mit 3,5 Mrd. Euro schafft 13.000 Studienplätze und 1000 Professuren, allein 100 für KI

In meinem kopf ertönt schmerzhaft volxtümliche und bestenfalls künstlich „intelligente“ kwantenblasmusik aus dem schönen land der bayern.

Wie jetzt, Markus, nicht mehr bavaria one, missjon zukunft? 🤣️

Via Fefe, dessen aufforderung, das unfassbar hirnlose geschwafel zu ignorieren und mich auf das foto zu konzentrieren, ich leider nicht beachtet habe. Aber das foto passt gut dazu… genau wie Fefes versuch einer bildbeschreibung.

Relotius-jornalismus des tages

Ich nominiere die mit rundfunkkwasiwohnungssteuern bezahlte und jornalismuspreisen ausgezeichnete „dokumentarfilmerin“ Elke Margarete Lehrenkrauss für die diesjährige Claas-Relotius-gedenkmedallje aus unterzeugend vergoldetem blech am fadenscheinigen bande. Warum? Wegen dieser aussage zu geschauspielerten und damit gefälschten szenen in ihrem „dokumentarfilm“ [archivversjon]:

Ich kann mir auf jeden Fall nicht vorwerfen, die Realität verfälscht zu haben, weil diese Realität, die ich in dem Film geschaffen habe, ist eine viel authentischere Realität.

Es ist ja überhaupt kein problem, in solchen filmen eine einblendung „szene nachgespielt, dialog sinngemäß wiedergegeben“, oder so etwas ähnliches zu machen, wenn sich das nicht völlig eindeutig aus dem kontext ergibt. Wird nur peinlich, wenn die ganze „doku“ daraus besteht.

In der BRD sind übrigens schon menschen für kleinere realitätsverluste lebenslang in die rechtsfreien räume psychjatrischer kliniken gesteckt worden. Die waren aber keine jornalistys oder „dokumentarfilmys“. 😁️

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der so genannten „rundfunkabgabe“ zur finanzierung des BRD-parteienstaatsfunks, die in der praxis eher eine steuer für das bewohnen einer wohnung ist.

Zitat des tages

Die Schließung von Lebensmittelläden ist eine der schlechtesten Ideen, auf die unsere Regierung seit Beginn der Pandemie gekommen ist. Zahlreiche Menschen werden sich Mittwoch und Samstag in die Supermärkte drängen für die Besorgungen für die Festtage. Welchen Mehrwert die künstliche Schaffung von Stoßzeiten haben soll, um ein Infektionsgeschehen zu begrenzen, ist nicht nachzuvollziehbar

Daniel Mönch, geschäftsführender p’litobermotz der piratenpartei

Kennt ihr den schon?

Olaf „hartz-IV-architekt unter Schröder“ Scholz von der scheiß-SPD so [archivversjon]:

Es wird bis zu zehn Millionen Impfungen pro Woche geben

Ich wills mal so sagen: wenns nur fünfzehn impfungen pro woche gibt, sind das auch bis zu zehn milljonen pro woche. Das sind große worte, die groß klingen sollen, aber in dieser form gar nix zusagen. Diese art des lügens kennen wir in der BRD alle schon von den diversen internetz-zugangsproweidern…

Hoffentlich kriegt die SPD mit dieser frontfresse bei der nächsten bummstagswahl bis zu vierkommaneun prozent der stimmen…

Hadmut Danisch des tages

Leuten wie Spahn, Scheuer, Altmaier würde ich deshalb dringend empfehlen, sich nunmehr als schwarze Lesbe mit Gewaltererfahrung und religiösem Migrationshintergrund zu identifizieren, denn daran hätten die Grünen noch ein paar Jahre zu kauen, und bis dahin hat uns das Klima sowieso alle erledigt

Ich gestehe: ich musste über die fiese polemik lachen.

Diese defätisten mit ihren taschenrechnern aber auch immer!

Die aktuelle Impfstatistik sieht so aus: 4,4 Mio Menschen geimpft, das sind etwas über 5% der Bevölkerung. Wenn das Impftempo so bleibt, erreichen wir das Impfziel in 624 Tagen. Ja. 624. Knapp zwei Jahre

Hej, das käme ja gerade rechtzeitig…

$ datediff 2022-11-18
2022-11-18 is 624 days after 2021-03-04
$ _

…zum 18. november 2022, also drei tage vor dem beginn der winterlichen brüllball-geldmeisterschaft der durch und durch korrupten FIFA in der großen fußballnazjon katar! Dann ist corona endlich vorbei, und wir können uns alle warm einpacken zum kollektiven leinwandanbrüllen in weihnachtlicher atmosfäre zu lumumba und glühwein. Das wird ein fest!

Gleich mal eine mäjhl an fefe schreiben. 😉

Endlich verstehe ich die corona-p’litik der CDU-SPD-CSU-koalizjon!!!elf!!1!

Fickt euch, ihr scheißmörder in der scheißregierung!

Gender des tages

Immer schön den neusprech der — völlig zu unrecht für irgendwie „links“ gehaltenen — universitätsverblödeten höheren bürgertöchter schreiben, wenn man in der scheißpresse gedruckt werden will:

Ein Journalist sagte mir: „Wenn ich einen Artikel über die grauenhafte Situation von weiblichen Arbeitskräften schreibe, habe ich die freie Wahl: Entweder ich gendere, und er wird gedruckt oder ich gendere nicht, dann wird er nicht gedruckt. Das Gendern wird zum entscheidenden Kriterium, nicht die Qualität des Artikels, und der beschriebene Zustand auch nicht.“

Und in der BRD-verwaltung muss man vielerorts (zum beispiel in hannover) auch schon. Aber es ist alles kein zwang und kein hirnfickversuch…

Thomas Knüwer so:

Seit Monaten meide ich deutsche Medien, weil ihre Fehler so offensichtlich sind und ich das Gefühl habe, dass ein zu breiter Teil der Redaktionen nicht mehr an einer neutralen Information interessiert ist, sondern als oberstes Ziel in einer emotionalen Aufwühlung des Publikums sieht

Ach, erst seit monaten? Und der glaubt wirklich, dass der scheißjornalismus — der betrieben wird, um werbeplätze zu vermarkten — irgendwas gutes hätte, obwohl er sich, seit es ihn gibt, in den dienst jeder schlechten, niederträchtigen und mörderischen sache gestellt hat. Immer auch mit offenen lügen neben den eher subtilen hirnficktechniken. Bis auf den heutigen tag.

Für die, die leben wollen, sind scheißjornalisten einfach nur feinde. Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Der pestarzt mal wieder

Sehen Sie, da sind wir schon. Sie hat sich demaskiert. Kein Argument, aber viel Haltung. Sagt sie mir, was Schund ist. Und natürlich mag ich es nicht, wenn jemand so ankommt. Es nervt mich. Kann ich nicht leiden. Da steht jemand im Brustton der Empörung vor mir und entscheidet für mich, was ich lesen darf und was nicht. Das ist wie auf YouTube, bei dem sie mir inzwischen die abweichenden Virologen und andere als untragbar etikettierte Minderheitenstatements rauslöschen, damit ich nicht sehen kann, was die zu sagen haben. Weil mir die Fähigkeit, mir selbst ein Bild zu machen, nirgendwo mehr zugetraut wird. Weil Free Speech jetzt auch Hate ist. Oder zumindest auf einer Stufe damit steht. Und diese Selbstverständlichkeit der Dränger und Gängler hat extrem zugenommen in den letzten Jahren

Fefe fragt mal so, dass es hoffentlich weh tut

Aber ich finde, diese ganze Nawalny-Chose wirft ein paar unangenehme Fragen auf.

Wie? Nein, nicht für Russland. Für uns.

Ich finde es gut, dass Deutschland den Nawalny aufgenommen und seine Vergiftung behandelt hat. Gab es eigentlich ein Auslieferungsersuchen Russlands für Navalny? Ich hab keines gesehen. Das wäre mal eine interessante Frage gewesen, wie Deutschland damit umgegangen wäre.

Aber in meinem Kopf muss ich doch Nawalny mit den absaufenden Flüchtlingen im Mittelmeer vergleichen, mit Julian Assange, mit Edward Snowden und mit Murat Kurnaz

Fefe

Hadmut Danisch des tages

Die machen dort einen auf Umwelt und schicken uns ihren Greta-CO2-Terror, um bei uns alles kaputt zu schlagen, und wenn’s dort oben knapp wird, importieren sie Kohlestrom aus Deutschland?

Hach, diese ausdrucksweise immer! 😁️

Aber herr Danisch, das müssen sie mal so sehen: wenn der Greta-CO2-terror überall auf der welt ist, dann ist er nicht in schweden. Von daher kann ich die schweden gut verstehen. Demnächst gibt es hier in der BRD mit kaufprämjen staatlich subvenzjonierte elektroautos, die kein verkehrs- und kein parkplatz- und kein stadtverödungs- und kein infrastrukturproblem lösen, wissenschon, wegen der unwelt. Weil die viel sauberer sind. Und der strom wird mit kohleverbrennung erzeugt, die ebenfalls — genau wie die kohleförderung — staatlich subvenzjoniert ist, wissenschon, wegen der knusper knusper arbeitsplätzchen. So leckere arbeitsplätzchen! Und obendrauf gibts CO2-emissjonssteuern, die sich wie die scheißmehrwertsteuer in jeden einzelhandelspreis legen und damit die am wenigsten besitzenden menschen am stärksten belasten, wissenschon, wegen des klimas. So wird alles wieder grün, wenn man es entsprechend anpinselt. Aber bitte mit unbedenklicher ökofarbe, die im idealfall beinahe nur aus höchstwertiger scheiße besteht! Dann sind nämlich auch die scheißgrünen dabei, wenn es so einen schönen anstrich gibt. Vor allem, wenns auch noch pöstchen und pfründe gibt. Und bananen. :mrgreen:

Ich warte übrigens immer noch auf meine paartausend øre unweltprämje von der scheißbummsregierung dafür, dass ich darauf verzichte, mir so ein unweltmeuchelndes scheißauto überhaupt zuzulegen. Das geld darf gern zweckgebunden sein: ich fahre wirklich gern mit dem zug, kann mir nur meistens den mondpreis dafür nicht leisten. Ach, es geht gar nicht um die unwelt? Wer hätte das gedacht! 🤔️